23. Juni 2019

Druckansicht

Siegfried Mureșan neuer EVP-Vizepräsident

Bukarest – Der rumänische Europaabgeordnete Siegfried Mureșan (PNL) wurde am 5. Juni mit 141 von 158 Stimmen zu einem der insgesamt zehn Vizepräsidenten der EVP gewählt, berichtet die Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien (ADZ). Der EVP-Fraktion gehören derzeit 42 Parteien aus 26 Ländern an, aus Rumänien befinden sich unter den Mitgliedern die PNL, die PMP und der Ungarnverband UDMR.
Mureșan (PNL) ist seit 2014 Mitglied des EU-Parlaments, stellvertretender Vorsitzender des Haushaltsausschusses und seit 2015 Pressesprecher der EVP. Der Wirtschaftsexperte ist bekannt für seinen Einsatz gegen Fake-News als Bedrohung. Unter Mureșan als Verhandlungsführer des EU-Parlaments für den EU-Haushalt 2018 wurde erstmals ein Budget zur Bekämpfung von Fake News und russischer Propaganda – 4,9 Millionen Euro – bereitgestellt. Des Weiteren gilt er als Förderer des proeuropäischen Wegs der Republik Moldau. In den Debatten des EU-Parlaments zur rumänischen Justiz hatte er die umstrittenen Reformen stets kritisiert.

NM

Schlagwörter: Rumänien, EU-Parlament, Politiker, Wirtschaft

Nachricht bewerten:

11 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

Schließen
Registrieren! | Passwort vergessen?
Schließen