Aufnahmen zum Schlagwort Anekdote

Bitte Umschalttaste (Shift) zum Zoomen gedrückt halten.
Aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.

Kurze Erzählungen aus Radeln

Mann, 75 Jahre, aus Radeln


Aufnahme anhören: Play drücken | In eigenem Fenster öffnen Player

Aufnahme speichern (4.6 MB, Mp3, ca. 9:59 Minuten)
Mit rechter Maustaste auf obigen Link klicken und "Speichern ..." wählen.

Hier hören wir kurze Erzählungen über die Radler Burg, den Weingarten-Wald, über Truden und andere Sagengestalten. Weiterhin lauschen wir Geschichten aus der alten Türkenzeit, als der Königsrichter von Reps und der Hann von Radeln den Tribut nach Konstantinopel bringen mußten. [mehr...]
Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 16. Februar 2019 • Kommentieren
Aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.

Die gerupften Gänse

Schülerin, 12 Jahre, aus Almen
Groß war das Entsetzen und die Trauer der Frau Pfarrer, als ihre schönen Gänse allesamt tot auf der Straße lagen. Es blieb nichts anderes mehr übrig, als die Gänse zu rupfen, um zumindest die Federn zu nutzen. Noch größer war aber am nächsten Morgen das Erstaunen, als die Gänse quicklebendig, aber nackt, durch den Hof spazierten. Was war geschehen? [Aufnahme anhören »]
2:30 Minuten, 1.1 MB • Aufnahmejahr: 1972 - Veröffentlicht am 21. April 2011

Palukes und Mondschein

Schülerin, 13 Jahre, aus Großscheuern
Die Frau hat das Abendbrot, Palukes und Eierspeise vorbereitet, doch der Mann sitzt noch im Wirtshaus. Als er mitten in der Nacht betrunken nach Hause kommt, setzt er sich beim Mondlicht an den Tisch und fängt an zu essen. Dabei tunkt er die Palukes in einen helleren Kreis, wo er die Pfanne mit Eierspeise vermutet. Doch am nächsten Morgen ist die Palukes zwar weg, die Eierspeise aber noch unangetastet. [Aufnahme anhören »]
1:20 Minuten, 0.6 MB • Aufnahmejahr: 1968 - Veröffentlicht am 17. April 2011

Der Esel und die Dresche

Schülerin, 13 Jahre, aus Großscheuern
Nach einigen kurzen Informationen zur Geschichte Großscheuerns erzählt die Schülerin eine Anekdote von einem Esel und einer unverdienten Tracht Prügel. Der Tummes, der Misch und der Hans necken einen Esel, während der Lukkes nur lachend dabeisteht. Doch erwischt wird nur der Lukkes, und zur Strafe vom Prediger verprügelt. Als der Lehrer den Lukkes fragt, weshalb er weine, sagt dieser: "Der Herr Prediger hat mich geprügelt, aber ich habe dem Esel nix getan." ... [Aufnahme anhören »]
2:42 Minuten, 1.2 MB • Aufnahmejahr: 1968 - Veröffentlicht am 17. April 2011

Der betrunkene Ehemann

Schülerin, 13 Jahre, aus Großscheuern
Der Ehemann schaut gerne etwas tiefer ins Glas. Er geht abends ins Wirtshaus, und als er morgens immer noch nicht zu Hause ist, läßt die Frau anspannen um ihn mit dem Pferdewagen nach Hause zu holen. [Aufnahme anhören »]
1:10 Minuten, 0.5 MB • Aufnahmejahr: 1968 - Veröffentlicht am 13. April 2011

Die Almerei

Schülerin, 12 Jahre, aus Großscheuern
Am Abend geht das Ehepaar zu Bett und schließt die Fensterläden. Da die Eheleute am nächsten Morgen zum Markttag fahren wollen, will der Mann schauen, ob die Morgendämmerung schon eingesetzt hat. Doch statt den Fensterladen, öffnet er die Türe der Almerei, einer Wandnische, die zur Aufbewahrung von Milch und Käse dient. "Wir können weiterschlafen, es ist noch dunkel. Nur riecht es draußen nach Käse." [Aufnahme anhören »]
1:50 Minuten, 0.8 MB • Aufnahmejahr: 1968 - Veröffentlicht am 12. April 2011

Verschiedenes und Anekdotisches von der Heltauer Wollweberei

verschiedene Sprecher, aus Heltau
Der Sprecher erzählt, wie wichtig die Rolle der Frau in dem Weberhaushalt ist. So ist sie nicht nur für Haushalt und Kindererziehung verantwortlich, sondern muß auch für die in der Weberei beschäftigten Arbeiter kochen. Nach diesen Ausführungen hört man verschiedene Stimmen im Hintergrund, die dem Sprecher Vorschläge machen, was er noch erzählen könnte. Die Aufnahme endet mit verschiedenen Themen: Mithilfe der Kinder im Betrieb, Beginn eines eigenen Betriebs nach der Heirat und anekdotischen Anmerkungen. [Aufnahme anhören »]
9:10 Minuten, 4.2 MB • Aufnahmejahr: 1968 - Veröffentlicht am 3. April 2011

Kurzer Ehestreit

Schülerin, 13 Jahre, aus Großscheuern
Auf dem Weg zur Fastnachtsfeier gerät das Ehepaar in Streit. Aus Zorn wirft der Mann die Weinflasche zu Boden, wo diese zerschellt. Daraufhin läßt die Frau die teueren Gläser mit Goldrand ebenfalls fallen. Denn wo der Wein ist, da gehören die Gläser auch hin. [Aufnahme anhören »]
0:46 Minuten, 0.4 MB • Aufnahmejahr: 1968 - Veröffentlicht am 30. März 2011

Der Nachtwächter und der Richter

Mann, 68 Jahre, aus Reußen
Einstmals bat ein Nachtwächter einen Freund um Vertretung, während er selber zu einem Mädchen nach Wassid ging. Er kehrte danach nicht auf seinen Posten zurück, sondern legte sich schlafen. Blöd nur, das der Richter einen Kontrollgang unternahm, und kein Wächter auf der Gass unterwegs war. [Aufnahme anhören »]
3:11 Minuten, 1.5 MB • Aufnahmejahr: 1969 - Veröffentlicht am 28. März 2011

Leichte Musik

Mann, 68 Jahre, aus Reußen
In der Zeit vor dem Radio hatte der Erzähler nur ein Pathephon. Da er die Platten schon alle auswendig kannte, fuhr er nach Hermannstadt, um neue zu kaufen. Der Händler bot ihm "Leichte Musik" an. Das war jedoch nicht nötig, schließlich war der Erzähler mit einem Wagen und starken Pferden da. [Aufnahme anhören »]
0:48 Minuten, 0.4 MB • Aufnahmejahr: 1969 - Veröffentlicht am 28. März 2011

Seite 1 von 4 [1] [2] [3] [4] · · >|

Schließen
Registrieren! | Passwort vergessen?
Schließen