Aufnahmen zum Schlagwort Anekdote

Bitte Umschalttaste (Shift) zum Zoomen gedrückt halten.
Aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.

Busfahrt nach Neumarkt

Frau, 47 Jahre, aus Durles


Aufnahme anhören: Play drücken | In eigenem Fenster öffnen Player

Aufnahme speichern (5.4 MB, Mp3, ca. 5:55 Minuten)
Mit rechter Maustaste auf obigen Link klicken und "Speichern ..." wählen.

Drei Frauen aus Durles fahren mit dem Bus nach Neumarkt (Târgu Mureş). Wenn man unter Reiseübelkeit leidet, dann ist die Fahrt nicht sehr angenehm, und wenn sich der Inhalt der Tüte aus Versehen über die Schürze ergießt noch viel weniger. Aber zumindest im Hotel gibt es was zu lachen: als sie das verspiegelte Treppenhaus betreten stellen sie fest: schau mal, da kommen auch Drei, die sehen genauso aus wie wir. [mehr...]
Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 24. März 2011 • Kommentieren
Aus Mitteln des Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen gefördert.

Der holländische Tourist

Junge, 14 Jahre, aus Mühlbach
Eines Tages gingen zwei Jungs zum Hotel, um den Touristen ein Schlafzimmer anzubieten. Der eine bot einem Holländer ein Zimmer mit Bad an. Der andere hatte hingegen nur ein Zimmer mit einer Kuh und frischer Milch am Morgen im Angebot. Wofür hat der Tourist, der übrigens gut deutsch sprach, sich wohl entschieden? [Aufnahme anhören »]
1:16 Minuten, 1.2 MB • Aufnahmejahr: 1969 - Veröffentlicht am 22. März 2011

Zwei theaterliebende Fräuleins

Professor, 82 Jahre, aus Hermannstadt
Herr Michaelis erzählt die Anekdode von zwei alten Mädchen aus Hermannstadt die viele Interessen hatten. Ganz besonders gerne sind die beiden Damen ins Theater gegangen. Das Dienstmädchen Ziri sorgt dabei für Verwirrung. [Aufnahme anhören »]
4:12 Minuten, 1.9 MB • Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 20. März 2011

Nach der Landwirtschaftsausstellung in Wien

Mann, 73 Jahre, aus Martinsdorf
Einige Martinsdorfer Landwirte fuhren zur Landwirtschaftsausstellung nach Wien. Als sie abends im Restaurant vom Kellner nach der Bestellung gefragt wurden, verlangten sie einen "Eimer Wein". Der Kellner war zunächst verdutzt, brachte aber dann tatsächlich einen Eimer voll mit Wein. Für Erheiterung sorgte auch ein pfeiferauchender Kroate, der immer neben den Spucknapf spuckte. [Aufnahme anhören »]
2:39 Minuten, 2.4 MB • Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 19. März 2011

Dienst beim Gutsbesitzer Lunacek

Mann, 74 Jahre, aus Gießhübel
Als Sohn armer Eltern mußte der Sprecher mit fünfzehn Jahren beim Grundbesitzer Lunacek in den Dienst treten. Während des ersten Weltkrieges brachte sein Cousin, der Soldat war, Dynamit mit, um damit in den Teichen des Herrn Lunacek zu fischen. Die vier Explosionen erzeugten einen lauten Knall, daß die in der Nachbargemeinde dachten, es gäbe heftiges Bombardement. Die Ausbeute war jedoch mit acht kleinen Fischen sehr gering. Die beiden Fischer hatten den großen Sack also umsonst mitgebracht. [Aufnahme anhören »]
9:04 Minuten, 4.2 MB • Aufnahmejahr: 1973 - Veröffentlicht am 17. März 2011

Streich um Streich

Frau, 62 Jahre, aus Marienburg im Burzenland
Der Großvater der Erzählerin erfuhr vom Nachbarn, daß dieser frühmorgens um drei in den Wald fahren wollte. Mitten in der Nacht stand der Großvater auf, nahm sich ein Leintuch und ging zum Friedhof, der auf dem Weg zum Wald gelegen war, um den in Kürze vorbeifahrenden Nachbarn zu erschrecken. Und in der Tat erschrak dieser über die Gestalt im Leintuch. Als er aber erfuhr, wer ihm den Streich gespielt hatte, sann er auf Rache. [Aufnahme anhören »]
3:25 Minuten, 3.1 MB • Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 11. März 2011

In Bukarest

Frau, 55 Jahre, aus Gergeschdorf
Der Mann hat eine Stelle in Bukarest, also zieht auch die Frau dahin, obwohl sie lieber auf dem Dorf bleiben möchte. In Bukarest angekommen, wird die bäuerliche Tracht gegen städtische Kleidung getauscht. Doch kaum kommt man aus dem Kleiderladen, rutscht man auf dem schneeglatten Gehsteig aus, und schon ist die neue Stumpfhose im Eimer. [Aufnahme anhören »]
6:08 Minuten, 5.6 MB • Aufnahmejahr: 1973 - Veröffentlicht am 6. März 2011

Wo liegt Göteborg

Mann, 24 Jahre, aus Heltau
Der Verkäufer im Lebensmittelladen liebt es, seine Kunden aufzuziehen. Als eines Tages Milchpulver aus Göteborg im Verkauf ist, fragt er die Schüler, wo Göteborg liege, um sich an deren angeblichen Unkenntnis zu ergötzen. Doch er hat die Rechnung ohne den Wirt gemacht - denn der eine oder andere hat noch ein Lexikon zu Hause. [Aufnahme anhören »]
3:05 Minuten, 1.4 MB • Aufnahmejahr: 1968 - Veröffentlicht am 5. März 2011

Drei Studenten auf Wanderung am Rhein und Mosel

Professor, 82 Jahre, aus Hermannstadt
Der pensionierte Professor erinnert sich an seine Studienzeit. In dem Jahre 1907 machten sie sich zu Dritt auf die Wanderschaft um Rhein und Mosel besser kennen zu lernen. Zu der Zeit war der Erzähler zum Studium in Deutschland, in Marburg. Der Rhein und der Wein kam ihm gar nicht so schön und gut vor, gab es doch in seiner Heimat Siebenbürgen schönere Gegenden und Weine. An einem Abend sind sie in einem Ort angelangt, wo gerade eine Kirmes gefeiert wurde. Bei der Tanzunterhaltung ist ihnen ein hübsches Mädchen aufgefallen, dass vorerst nicht zum Tanzen aufgefordert wurde. [Aufnahme anhören »]
7:49 Minuten, 3.6 MB • Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 27. Februar 2011

Mitwirkung als Pagen im Thannhäuser

Klavierlehrerin, 79 Jahre, aus Hermannstadt
Zillitante erinnert sich an ihre Freundin Mariechen Müller, die zugleich auch die Schwägerin ihrer Schwester war. Marie Müller war ausgebildete Konzertsängerin. Sie waren beide noch in der Chorschule im letzten Kurs, als die Mitglieder der Hermania sie aufgefordert haben als Pagen im "Thannhäuser" mitzuwirken. Voller stolz erzählte sie es ihrem Vater, der sie daraufhin fragte ob sie auch entsprechend gerade Füße dafür hätte. Gemeint hat er wahrscheinlich die Beine, doch leider haben wir Siebenbürger Sachsen nur Füße ... ;) [Aufnahme anhören »]
3:48 Minuten, 3.5 MB • Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 24. Februar 2011

Seite 2 von 4 |< · · [1] [2] [3] [4] · · >|

Schließen
Registrieren! | Passwort vergessen?
Schließen