Die Flüchtlingsproblematik

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Seite 17 von 25 |< · · [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] · · >|

Erstellt am 12.10.2017, 10:38 Uhr

@ Eine Schaufel in die Hand drücken und zur Arbeitsstelle fahren,könnte sein das bei der Rückfahrt,der Bus nur zur Hälfte belegt ist.
Erstellt am 12.10.2017, 10:43 Uhr
@gerri: Das ist die Sprache der Unmenschen!
Erstellt am 12.10.2017, 12:45 Uhr
...so wende dich an die Staatsanwaltschaft.

Die wird gerade im Hunnenreich abgeschafft...
Erstellt am 12.10.2017, 13:10 Uhr
Bäffelkeah: Das ist die Sprache der Unmenschen!


@ Meinst du die Arbeit würde ihnen schaden?
Erstellt am 12.10.2017, 13:41 Uhr
@gerri: Zwischen den Zeilen lesend, verstehe ich dich anders, nämlich dass sie sich aufarbeiten sollen, zumindest als Abschreckungsmaßnahme.
Jetzt mal ein vielleicht überspitzter Vergleich: Haben Deutsche, nur weil sie Deutsche waren, nach dem Krieg nicht zwangsweise in sowjetischen Arbeitslagern geschuftet und sind Opfer einer Kollektivbestrafung geworden?
Fragst du dich nicht, welche individuellen Schicksale mit syrischen Kriegsflüchtlingen unser Land erreichen, traumatisierte Menschen, die ihr nacktes Leben gerettet haben. Willst du sie nach alledem in Arbeitseinsätze abkommandieren lassen? Denk einmal nicht nur an deinen Wohlstand und dein Wohlbefinden.
Erstellt am 12.10.2017, 14:06 Uhr

Shimon:"Die wird gerade im Hunnenreich abgeschafft..."


@ Wenn das Geschäft und Abzocke nichtmehr so funktioniert,dann sind das plötzlich böse,böse Menschen....
Erstellt am 12.10.2017, 14:25 Uhr

@ Nein Bäffelkeah,wenn ich Sie sehe wie Sie da herumhängen bei uns vor dem Rathaus,im Park gegenüber und der Stadtbücherei, kann ich mir denken das Ihnen eine Betätigung diese tägliche Langeweile aufwerten würde.Sie würden sehen das man Sie braucht,die Bezahlung wäre beiderseits gerecht.Wer arbeitet wird nicht schief angesehen,sondern geachtet.Dieses nicht arbeiten dürfen ist für Manche wie eine Strafe, das ist kein Miteinander.

-Das heutige Problem mit Russland-Verschleppung zu vergleichen ist kein gutes Beispiel, aus meiner Familie waren es drei,wo Sie dann nach fünf Jahren nachhause kamen,liessen Sie in Russland die Einheimischen zurück,die am liebsten auch mitgegangen wären.Se haben hart arbeiten müssen,dann haben Sie sich durch Fleiss ein Ansehen verschafft,es ging Ihnen in den letzten Jahren besser wie den Einheimischen,denen Sie sogar halfen.

-Also, Arbeit ist die besste Therapie,bringt dich auf andere Gedanken.
Erstellt am 12.10.2017, 15:10 Uhr
@Bäffelkeah: @bankban hat hier mal behauptet er bewundere die Geduld, mit der du dich mit anderen auseinandersetzt - oder so ähnlich. Ich muss nun behaupten, dass ich deine Hartnäckigkeit, die du immer wieder an den Tag legst, überhaupt nicht bewundere! Einige Teilnehmer haben immer wieder versucht dir aufzuzeigen, wie weit sich deine Auffassungen von der Realität bewegen, aber du beharrst wie ein sturer Bock darauf. Langsam muss ich davon ausgehen, dass du die Utopien, die du hier verzettelst, auch glaubst! Deshalb finde ich, dass eine weitere Auseinandersetzung mit dir keinen Sinn mehr macht, ja verlorene Zeit ist! Der Rumäne würde dazu sagen: "Strici orzul pe gâşte."

In meinen Augen bist du eine Traumtänzerin, der kaum noch zu helfen ist - vielleicht erst dann, wenn es deinerseits ein böses Erwachen gibt, aber zu dem Zeitpunkt könnte es zu spät sein...
Erstellt am 12.10.2017, 15:23 Uhr
... Deshalb finde ich, dass eine weitere Auseinandersetzung mit dir keinen Sinn mehr macht, ja verlorene Zeit ist!...

@ kokel - du kannst mit deiner "Groeßen Weisheit" nur noch den edkas, gerris und cos hier weiterhelfen...
Erstellt am 12.10.2017, 15:30 Uhr
@kokel: Dann darf ich daraus schließen, dass du deine "Mitdiskussion" hiermit beendest? Wenn es doch keinen Sinn mehr ergibt und du sicher nichts Sinnloses tun möchtest.
Erstellt am 12.10.2017, 20:28 Uhr und am 12.10.2017, 20:30 Uhr geändert.
@ kokel - du kannst mit deiner "Groeßen Weisheit" nur noch den edkas, gerris und cos hier weiterhelfen...

Lieber "Seher",

zum Einen bedauere ich sehr, dass du deine Komplimente gestern an meine Adresse nicht weiter ausgeweitet hast. Es war mir nämlich ein großes Vergnügen...

Bezüglich der Hilfsleistungen irrst du gewaltig! Wie dir bestimmt noch bekannt ist, habe ich auch dir Unterstützung angeboten, um aus dem Dunkeln ans Licht zu kommen, aber du wolltest sie ja nicht annehmen. Schade. Solltest du dich trotzdem irgendwann dazu entschließen, können wir das Ganze doch nachholen, also überlege es dir gründlich!

P.S. Was meinst du mit cos? Wenn es sich um die Winkelfunktion handelt, könnte ich eventuell überfordert sein...
Erstellt am 12.10.2017, 20:35 Uhr und am 12.10.2017, 20:38 Uhr geändert.
@kokel: Dann darf ich daraus schließen, dass du deine "Mitdiskussion" hiermit beendest? Wenn es doch keinen Sinn mehr ergibt und du sicher nichts Sinnloses tun möchtest.

Selbstverständlich darfst du das, doch da befindest du dich auf dem Holzweg, schließlich kann ich deine Utopien nicht kommentarlos durchgehen lassen. Es könnte nämlich sein, dass du - wenn kein Widerspruch auftaucht - mit deiner gezielten Irreführung sogar weniger bewanderte Landsleute auf diesem Gebiet angelst und dies ist bestimmt nicht im Interesse der Allgemeinheit. Dass dir kaum noch zu helfen ist, scheint unbestritten zu sein, doch darunter sollen nicht auch noch andere leiden!
Erstellt am 12.10.2017, 21:15 Uhr
Kokel, gönne dir etwas Ruhe, du bist völlig übermüdet und überreizt. Jetzt führst du schon Selbstgespräche und zitierst dich selbst.
Es ist wahrlich schwer erträglich, dass den Rechten ungestraft widersprochen wird. Das muss doch irgendwann aufhören! Und deswegen braucht es hierzulande endlich wieder ein autoritäres System. Unter Erdogan kann auch nicht jeder sagen, was er denkt. Wozu gibt es Haftanstalten (fast so pädagogisch wertvoll wie Lehranstalten, wie du als Ex-Schulmeister bestätigen wirst).
Noch ein Betthupferl für dich, süßer kokel:
Links von euch ist die bürgerliche Mitte! Gute Nacht und bunte Träume!
Erstellt am 12.10.2017, 21:28 Uhr
Die bürgerliche Mitte hat kläglich versagt - viele ihrer Anhänger fühlen sich belogen, betrogen und verarscht (Betonung liegt auf "verarscht").
Erstellt am 12.10.2017, 21:38 Uhr
Ach Gott, Friedrich K., Rotkäppchen: Wie soll man nur das Wahlergebnis verstehen: 12,6 Prozent für die AfD, bei hoher Wahlbeteiligung. Da hat sich die bürgerliche Mitte mal aber schmal gemacht, um in den 12,6 Prozent Platz zu finden.
Weil ich dich mag (!), auch für dich ein Betthupferl:
Die AfD (nicht nur) in Bayern – von wegen „bürgerliche Mitte“…

Aber du hast ja gar nicht so Unrecht, lies deswegen auch diesen Artikel: Studie: AfD punktet in sozial schwächeren Milieus und in der bürgerlichen Mitte

Jetzt werde sogar ich ganz konfus, denn die gewesene AfD-Bundesvorsitzende Frauke Petry stellt fest: Petry: Bürgerliche Wähler wenden sich von AfD ab

Was soll man nur glauben? Gute Nacht und bunte Träume!

Seite 17 von 25 |< · · [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] · · >|

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Schließen
Registrieren! | Passwort vergessen?
Schließen