Aufnahmen zum Schlagwort Kinder

Bitte Umschalttaste (Shift) zum Zoomen gedrückt halten.
Aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.

Flucht nach Österreich und Rückkehr

Frau, 39 Jahre, aus Minarken


Aufnahme anhören: Play drücken | In eigenem Fenster öffnen Player

Aufnahme speichern (10 MB, Mp3, ca. 10:53 Minuten)
Mit rechter Maustaste auf obigen Link klicken und "Speichern ..." wählen.

Eine 39jährige Frau erzählt ihre bewegte Lebensgeschichte. Sie wurde von ihren Großeltern großgezogen, da ihre Mutter früh gestorben war. Von ihrer Flucht nach Österreich mit Pferdewagen im Treck. Das kurze Leben in Österreich. Viel Elend erlebt sie auf der langen Rückreise nach Siebenbürgen mit der Bahn. Das Elternhaus war besetzt. 1954 hat sie geheiratet. Weiterhin berichtet sie von den vielen Schwierigkeiten im Alltagsleben. [mehr...]
Aufnahmejahr: 1972 - Veröffentlicht am 31. Januar 2019 • Kommentieren
Aus Mittel des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.

Schwerer Autounfall

Frau, 60 Jahre, aus Arbegen
Eine Frau fuhr mit ihrem kranken Kind nach Deutschland um es dort heilen zu lassen und schrieb etwas später ihrem zurückgebliebenen Mann, dass sie nicht mehr zurück nach Siebenbürgen kommen würde. Der aufgebrachte Mann war daraufhin in einen Autounfall verwickelt und verletzte sich schwer. Die Erzählerin dieser Geschichte hat selbst keine Kinder, trotzdem wäre ihr Hof immer wieder voll mit Kinder, die sie gerne verwöhnt. [Aufnahme anhören »]
3:05 Minuten, 2.8 MB • Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 24. April 2011

Probleme bei der Erziehung

Frau, 37 Jahre, aus Marktschelken
Probleme hat die Erzählerin mit den beiden Söhnen, die 12 und 13 Jahre alt sind. Sie sind in der Schule zwar ganz gut, aber selten hören sie auf das, was die Mutter sagt. Die Kinder würden zu viel Freizeit haben und dann wilde Schießspiele spielen, die sicherlich keinen guten Einfluss auf sie hätten. [Aufnahme anhören »]
2:20 Minuten, 1.1 MB • Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 24. April 2011

Ein Mann aus Burgberg

Frau, 33 Jahre, aus Thalheim
Mit Hilfe einer Jugendliebe machte die Erzählerin Bekanntschaft mit ihrem jetzigen Ehemann aus Burgberg. Er stammte aus einer Großfamilie, und sie war eine geschiedene Frau mit Kind. Nach 9 Monaten kam es dann zur Hochzeit. Es war eine schöne große Hochzeit. Es ist eine glückliche Ehe, aus der drei Töchter hervorgegangen sind. [Aufnahme anhören »]
3:31 Minuten, 1.6 MB • Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 18. April 2011

Verstreute Kinder

Alter Mann, 74 Jahre, aus Rumes
Der eine Sohn ist in Hunyad seit 15 Jahren. Die Tochter ist in Cugir im Labor. Der älteste Sohn ist in Rumes geblieben. Der Sohn aus Hunyad will auch wieder nach Rumes ziehen. In Hunyad kann man wegen der Ablagerungen von den Hochöfen nicht vernünftig Wein anbauen. [Aufnahme anhören »]
1:42 Minuten, 0.8 MB • Aufnahmejahr: 1973 - Veröffentlicht am 7. April 2011

Günther reitet auf dem Schwein

Frau, 68 Jahre, aus Hermannstadt
Auf dem Pfarrhof in Kleinscheuern gab es einen wunderschönen Blumengarten. An der Kirchenmauer stand ein Nußbaum auf den die Kinder sehr gerne kletterten. Günther war ein ganz besonderer Junge, der anders war als alle anderen Kinder. [Aufnahme anhören »]
8:33 Minuten, 3.9 MB • Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 2. April 2011

Pflichten der Bäuerin

Frau, 51 Jahre, aus Donnersmarkt
Die Aufgaben der Hausfrau im Haushalt wird im Tagesablauf aufgezählt und erläutert. [Aufnahme anhören »]
6:59 Minuten, 3.2 MB • Aufnahmejahr: 1972 - Veröffentlicht am 18. März 2011

Die Schäßburger Burgmänner

Mann, 76 Jahre, aus Schäßburg
Die sogenannten Burgmänner hielten sich für die richtigen Schäßburger. Sie blickten mit einer gewissen "Mißachtung" auf die übrigen Schäßburger. Die Burg und der Stundturm waren ihr Spielrevier. Sie durften sogar bei Ausgrabungen mithelfen. Hermann und Adolf Oberth gehörten auch zu den Spielkameraden. Der Hermann Oberth stand meist Abseits und hat bei den "Räuber und Gendarm" Spielen nicht mitgemacht. Die Burg war das Spielparadies von Schäßburg Kindheitserinnerungen; [Aufnahme anhören »]
3:37 Minuten, 3.3 MB • Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 13. März 2011

Schülerlager im Gebirge

Lehrer, 53 Jahre, aus Kronstadt
Die Naturbegeisterung dieses Kronstädter Lehrers kommt bei dieser Aufnahme zum Ausdruck. Oft wurden mit Schüler Schilager im Hohenstein oder im Bucegi Gebirge veranstaltet. [Aufnahme anhören »]
8:03 Minuten, 7.4 MB • Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 11. März 2011

Sepponkel die Respektsperson

Frau, 68 Jahre, aus Hermannstadt
Auf dem Pfarrhof in Kleinscheuern gab es auch eine Scheune die sich als Kinderspielplatz hervorragend eignete. Man konnte von den Balken ins Heu springen. Im Garten gab es Obstbäume auf die man klettern konnte. Weiterhin wird vom verbotenen Spiel berichtet. Nur die Bertatante durfte davon wissen. Es wäre furchtbar schrecklich gewesen wenn der Sepponkel die Respektperson und Gottvater in Person davon erfahren hätte. Im Pfarrhaus gab es strenge Regeln für die Kinder. Zum Tisch mußten die Kinder tadellos gewaschen und gekämmt erscheinen. Barfuß zu Tisch war keinesfalls erlaubt. [Aufnahme anhören »]
3:17 Minuten, 1.5 MB • Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 6. März 2011

Seite 1 von 3 [1] [2] [3] · · >|

Schließen
Registrieren! | Passwort vergessen?
Schließen