Die Schäßburger Burgmänner

Mann, 76 Jahre, aus Schäßburg


Aufnahme anhören: Play drücken | In eigenem Fenster öffnen Player

Aufnahme speichern (3.3 MB, Mp3, ca. 3:37 Minuten)
Mit rechter Maustaste auf obigen Link klicken und "Speichern ..." wählen.

Die sogenannten Burgmänner hielten sich für die richtigen Schäßburger. Sie blickten mit einer gewissen "Mißachtung" auf die übrigen Schäßburger. Die Burg und der Stundturm waren ihr Spielrevier. Sie durften sogar bei Ausgrabungen mithelfen. Hermann und Adolf Oberth gehörten auch zu den Spielkameraden. Der Hermann Oberth stand meist Abseits und hat bei den "Räuber und Gendarm" Spielen nicht mitgemacht.
Die Burg war das Spielparadies von Schäßburg Kindheitserinnerungen;

Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 13. März 2011

Schlagwörter: Kirchenburg, Kinder, Autobiografisches, Kindheitserinnerungen, Kinderspiele, Kindheit

Aus Mitteln des Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen gefördert.

Aufnahmen benachbarter Orte

Bitte Umschalttaste (Shift) zum Zoomen gedrückt halten.
Aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

Schließen
Registrieren! | Passwort vergessen?
Schließen