Saksesch riaden met den Kängd

Schuller, Marie - Klavierlehrerin, 79 Jahre, aus Hermannstadt


Aufnahme anhören: Play drücken |Player

Dauer ca. 2:08 Minuten
Aufnahme speichern (1 MB, Mp3)
Mit rechter Maustaste auf obigen Link klicken und "Speichern ..." wählen.

Von einem gewissen Müller der immer die ungarische Bezeichnung für die Stadt Broos benutzt. Was war dass für eine Erziehung in einem siebenbürgisch-sächsischen Haus, frägt sich die Sprecherin? Weiterhin geht es um Magyarisierungsbestrebungen, dem Ortsnamengesetz und von mutigen Frauen. Und zuletzt wird das Unverständnis darüber geäussert, dass es Sachsen gibt die mit ihren Kindern nicht Sächsisch reden.

Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 13. Februar 2011

Schlagwörter: Siebenbürgisch-Sächsisch, Mundart, Kinder

Aus Mitteln des Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen gefördert.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

Schließen
Registrieren! | Passwort vergessen?
Schließen