Sprachaufnahmen aus Neppendorf

Kleine Faschingsfeier

Mann, 31 Jahre, aus Neppendorf


Aufnahme anhören: Play drücken | In eigenem Fenster öffnen Player

Aufnahme speichern (2 MB, Mp3, ca. 2:13 Minuten)
Mit rechter Maustaste auf obigen Link klicken und "Speichern ..." wählen.

Der Sprecher erzählt von einer Faschingsfeier in Neppendorf. Ein Kränzchen von acht Pärchen sind maskiert erschienen. Sie haben auf Magnetophonmusik getanzt. Der starke Schnaps hat so gut geschmeckt, dass sie nicht mehr heimgehen wollten. [mehr...]
Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 11. Februar 2011 • Kommentieren
Aus Mitteln des Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen gefördert.

Landler und Sachsen in Neppendorf

Blumenfrau, 40 Jahre, aus Neppendorf
Von der Alten Straße bis in die Weingasse. Es wird berichtet wo Sachsen und Landler (vor 40 Jahren) in Neppendorf gewohnt haben. In der Kirchnachbarschaft wurde sächsisch gesprochen. In den meisten Nachbarschaften wird landlerisch gesprochen. Die Unterschiede zwischen Landler und Sachsen machen sich zwischenzeitlich nur noch in der Kirchensitzordnung und in der Tracht bemerkbar. [Aufnahme anhören »]
2:25 Minuten, 2.2 MB • Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 16. Juni 2009

Neppendörfer Fastnacht

Blumenfrau, 40 Jahre, aus Neppendorf
Früher feierte man in Neppendorf drei Tage lang Fastnacht - der karnevalistische Ausnahmezustand scheint also nicht eine Erfindung unserer Tage zu sein. Die Vorbereitungen nahmen zusätzlich noch zwei bis drei Tage in Anspruch. Es wurde gebacken und gebraten wie vor einer Hochzeit, und entsprechend kräftig wurde dann gefeiert. Selbstverständlich gehörte auch die Verkleidung dazu. So wie heute ein Scheichs- oder Indianerkostüm sorgte in alten Zeiten die geborgte städtische Kleidung für exotisches Flair. Da es im Ort zuwenig Musikanten gab, um bei allen Nachbarschaften aufzuspielen, holte die Kirchnachbarschaft die Musikanten mit einem vierspännigen Wagen aus dem benachbarten Großscheuren. Im zehnten Jahr spielten diese dann aus Dankbarkeit für die zuvorkommende Behandlung ohne Bezahlung. Aber nicht umsonst - so wie es heißt, wurde ihnen dann was anderes spendiert ... [Aufnahme anhören »]
3:11 Minuten, 2.9 MB • Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 24. Februar 2009

Das Arbeitsleben als Zimmermann

Zimmermann, 62 Jahre, aus Neppendorf
Der Rentner aus Neppendorf erzählt in landlerischer Mundart von seiner Lehrzeit bei einem Zimmereimeister in Hermannstadt. Er schildert die Streiche der Gesellen und wie sie die Lehrbuben schikaniert haben. Er beschreibt die Tätigkeiten und Pflichten der Lehrbuben, die Sitten und Bräuche im Handwerk und berichtet über den sogenannten Geselleneinstand nach der Lehrzeit. Er berichtet über seine Arbeit als Geselle, die Bezahlung und die Einsatzorte als Zimmermann. Er zeigt alle Stationen seines Arbeitslebens bis zur Pensionierung auf. [Aufnahme anhören »]
14:00 Minuten, 12.8 MB • Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 8. November 2007

Backe, backe Ofenschlegel, Hanklich und Brot

Hausfrau, 71 Jahre, aus Neppendorf
In landlerischer Mundart wird genau erläutert wie man Ofenschlegel, Hanklich und Brot zubereitet und backt. Die Zutaten werden bekanntgegeben. Es fehlen auch nicht die genauen Arbeitsanweisungen für die Zubereitung des Teigs und das Anheizen des Backofens. [Aufnahme anhören »]
6:10 Minuten, 5.6 MB • Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 29. Oktober 2007

Aufnahmen benachbarter Orte

Bitte Umschalttaste (Shift) zum Zoomen gedrückt halten.
Aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.

Weitere Informationen, Nachrichten, Bilder auf der Ortschaftsseite von Neppendorf »

Schließen
Registrieren! | Passwort vergessen?
Schließen