Verband der Siebenbürger Sachsen feiert 70-jähriges Bestehen im Bayerischen Landtag

Der Verband der Siebenbürger Sachsen in Deutschland e.V. feierte sein 70-jähriges Bestehen am 26. Oktober 2019 im Bayerischen Landtag in München. Die Bundesvorsitzende Herta Daniel eröffnete die Festveranstaltung im Senatssaal, begrüßt wurden die Gäste von Markus Rinderspacher, MdL, Vizepräsident des Bayerischen Landtags. Ansprachen hielten der Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet, und Kerstin Schreyer, Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales. Bayerns Ministerpräsident Dr. Markus Söder übermittelte eine Videobotschaft, ebenso die Siebenbürgisch-Sächsische Jugend in Deutschland (SJD), die zur gleichen Zeit ihren Volkstanzwettbewerb in Wiehl abhielt. Zudem wurden Ehrungen vorgenommen. Michael Schmidt, Vorsitzender der Michael Schmidt Stiftung, wurde mit der „Carl Wolff“-Verdienstmedaille ausgezeichnet. Das Goldene Ehrenwappen des Verbandes der Siebenbürger Sachsen verlieh die Bundesvorsitzende Herta Daniel an Dr. Axel Froese, den stellvertretenden Vorsitzenden des Siebenbürgischen Kulturzentrums „Schloss Horneck“ e.V., und an Emil Hurezeanu, Botschafter von Rumänien in der Bundesrepublik Deutschland. Einen Scheck in Höhe von 30.000 Euro überreichte die Bundesvorsitzende an den Verein Siebenbürgisches Kulturzentrum „Schloss Horneck“, vertreten durch den Vorsitzenden Dr. Konrad Gündisch.

Das Programm wurde vom Münchner Klaviertrio, der „Original Siebenbürger Blasmusik München“ (Leitung Georg Philp) und der Kindertanzgruppe Geretsried (Leitung Doris Ongerth) umrahmt, moderiert wurde es von Dagmar Seck, der neuen Bundeskulturreferentin des Verbandes.

Nach einer Kaffeepause wurde in einer Podiumsdiskussion die Frage erörtert: „,Wo sind wir daheim?‘ – Zugehörigkeiten und Optionen von ‚Minderheiten‘ in Deutschland und Rumänien“. Unter der Moderation von Dr. Florian Kührer-Wielach, Direktor des Instituts für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas e.V. (IKGS), diskutierten Dr. Bernd Fabritius, Beauftragter der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, zudem Präsident des Bundes der Vertriebenen, der Historiker Dr. Konrad Gündisch, Dr. Simone Eick, geschäftsführende Direktorin des Deutschen Auswandererhauses in Bremerhaven, die Theologin und Kulturmanagerin Angelika Beer, Vikarin der Evangelischen Kirche A.B. in Rumänien, sowie Sylvia Stierstorfer, MdL, Beauftragte der Bayerischen Staatsregierung für Aussiedler und Vertriebene. Das Fest klang mit einem Stehempfang im Steinernen Saal des Bayerischen Landtags aus.

Fotos: Petra Reiner

Bild Nr. 1 Bild Nr. 2 Bild Nr. 3 Bild Nr. 4 Bild Nr. 5 Bild Nr. 6 Bild Nr. 7 Bild Nr. 8 Bild Nr. 9 Bild Nr. 10 Bild Nr. 11 Bild Nr. 12 Bild Nr. 13 Bild Nr. 14 Bild Nr. 15 Bild Nr. 16 Bild Nr. 17 Bild Nr. 18 Bild Nr. 19 Bild Nr. 20 Bild Nr. 21 Bild Nr. 22 Bild Nr. 23 Bild Nr. 24 Bild Nr. 25 Bild Nr. 26 Bild Nr. 27 Bild Nr. 28 Bild Nr. 29 Bild Nr. 30 Bild Nr. 31 Bild Nr. 32 Bild Nr. 33 Bild Nr. 34 Bild Nr. 35 Bild Nr. 36 Bild Nr. 37 Bild Nr. 38 Bild Nr. 39 Bild Nr. 40 Bild Nr. 41 Bild Nr. 42 Bild Nr. 43 Bild Nr. 44 Bild Nr. 45 Bild Nr. 46
Schließen
Registrieren! | Passwort vergessen?
Schließen