Jürgen van Buer in Hermannstadt

(15.11.2018-15.03.2019)

Rumänien/Siebenbürgen

Seit dem 15. November zeigt das Friedrich-Teutsch-Haus die Sonderausstellung „Der befestigte Glaube – Kirchenburgen in Siebenbürgen“. Der Berliner Fotograf Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen van Buer präsentiert Schwarz-Weiß-Fotografien, die 2014, 2015 und 2017 während seiner Fahrten nach Siebenbürgen entstanden sind. Der Fokus der Ausstellung liegt auf Monumentalität und Geschichtlichkeit der Kirchenburgen: die beeindruckende Wucht ihrer Erscheinung, die Wehrhaftigkeit der Mauern und Türme, der Eindruck der Gleichzeitigkeit des Ungleichzeitigen, dem sich die Besucher beim Eintritt in die Kirchenburg kaum entziehen können. Die Ausstellung wurde von Josef Balazs kuratiert (er gestaltete auch das nebenstehen Plakat), steht unter der Schirmherrschaft des Bischofs Reinhart Guib und wird durch das Konsulat der Bundesrepublik Deutschland in Hermannstadt unterstützt. Sie läuft bis zum 15. März 2019. Der Eintritt ist frei. Informationen auf www.teutsch.ro.

Ort: Friedrich-Teutsch-Haus, Hermannstadt

Schlagwörter: Ausstellung, Fotografie, Kirchenburgen, Siebenbürgen

ICS In Terminkalender einfügen

In der erweiterten Terminsuche können Sie die Termine nach bestimmten Kriterien filtern bzw. durchsuchen.

Schließen
Registrieren! | Passwort vergessen?
Schließen