21. Februar 2016

Druckansicht

Zur Wahl des Nürnberger Rates für Integration und Zuwanderung

Am 13. März 2016 wird in Nürnberg der neue Integrationsrat gewählt, der auf lokaler Ebene auch die Interessen der Aussiedler vertritt. Alle Nürnberger Aussiedler sind wahlberechtigt.
Die bei der Stadt erfassten Wahlberechtigten erhalten eine Wahlbenachrichtigung. Da Aussiedler Deutsche sind und beim Einwohneramt nicht als Zugewanderte aus dem Ausland registriert sind, werden wohl nicht alle durch die Stadt Nürnberg eine Wahlbenachrichtigung erhalten. Deswegen werden alle Landsleute gebeten, auch ohne Wahlbenachrichtigung zur Wahl zu gehen, jedoch ihren Registrierschein oder den Vertriebenenausweis bzw. ihre Einbürgerungsurkunde mitzunehmen. Für den neuen Integrationsrat kandidieren auch fünf Siebenbürger Sachsen: Renate Hartha-Fischer, Christian Coloja, Horst Göbbel, Meta Reisch-Bootsch und Berthold Staicu.

Der Vorstand

Schlagwörter: Nürnberg, Wahl, Integration

Nachricht bewerten:

43 Bewertungen: o

Neueste Kommentare

  • 13.03.2016, 22:46 Uhr von getkiss: Ein NAME muss her, Herr G [weiter]
  • 13.03.2016, 21:41 Uhr von gogesch: Welcher Vorstand kann so einen Quatsh schreiben? [weiter]
  • 13.03.2016, 21:23 Uhr von Katzken: Es wird immer besser !!! [weiter]

Artikel wurde 9 mal kommentiert.

Alle Kommentare anzeigen.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

Schließen
Registrieren! | Passwort vergessen?
Schließen