20. September 2017

Druckansicht | Empfehlen

Sparkurs des Verbandes dient der Zukunftssicherung

München - Der Verband der Siebenbürger Sachsen in Deutschland hat umfängliche Sparbeschlüsse zur Haushaltskonsolidierung gefasst. Die tendenziell abnehmende Mitgliederzahl - Ende 2016 zählte der Verband um 256 beitragszahlende Mitglieder weniger als ein Jahr zuvor - und gesunkene Anzeigenerlöse bei gleichzeitig gestiegenen Betriebskosten machen diesen Schritt erforderlich, um die steuerrechtliche Gemeinnützigkeit des Vereins weiterhin zu gewährleisten. Daher hat nun der Bundesvorstand auf Vorschlag der Bundesvorsitzenden Herta Daniel Sparmaßnahmen beschlossen, die sowohl die Siebenbürgische Zeitung (SbZ) und die Verwaltung als auch den Auslagenersatz der Ehrenamtlichen betreffen.
Bereits in seiner Frühjahrssitzung am 4. März 2017 in München hatte der Bundesvorstand verschiedene Maßnahmen erörtert und beschlossen, um den Haushalt auszugleichen. So werden die Anzeigenpreise ab 2018 um zehn Prozent erhöht (siehe Starke Präsenz in der Öffentlichkeit: Bundesvorstand des Verbandes der Siebenbürger Sachsen tagte in München). Zudem wurde eine Arbeitsgruppe eingesetzt, deren Aufgabe das Aufzeigen weiterer Sparmöglichkeiten war. Die Federführung hatte Bundesvorsitzende Herta Daniel. Die in Form eines Fragebogens zusammengefassten Resultate wurden den Bundesvorstandsmitgliedern zur Abstimmung zugeleitet. Das Gesamtergebnis gab Bundesgeschäftsführer Erhard Graeff am 4. August bekannt: Die von der Bundesvorsitzenden beantragten Sparvorschläge der Arbeitsgruppe „wurden mit großer Mehrheit bzw. einstimmig angenommen und werden entsprechend umgesetzt“.

Danach sollen Ausgabenkürzungen zuvorderst im Bereich der Personalkosten erzielt werden. Hier besteht das größte Einsparpotenzial. Wenn die für die Mitgliederverwaltung verantwortliche Verbandsangestellte Uta Schullerus Ende dieses Jahres in Rente geht, wird eine Teilzeit-Verwaltungskraft (halbtags tätig) eingestellt. Beachtliche Spareffekte erzielen will man darüber hinaus durch das Senken der Druckkosten der Siebenbürgischen Zeitung. Dazu soll die Geschäftsführung zunächst Vergleichsangebote bei anderen Druckereien einholen. Die Redaktion wird ihrerseits die Zahl der Gesamtseiten pro Jahr reduzieren vermittels stärkerer Textkürzungen und strengerer Auswahlkriterien für zu veröffentlichende Artikel. Überdies schränkt die Redaktion ab sofort den Umfang der Beiträge der Rumänien-Korrespondenten ein. Ersatzweise sollen wichtige Meldungen durch kooperativen Austausch mit der Allgemeinen Deutschen Zeitung für Rumänien veröffentlicht werden. Einsparungen sind schließlich auch bei den Sach- und Reisekosten vorgesehen, etwa durch Reduktion der Fahrtkostenpauschale um 5 Cent von derzeit 30 auf 25 Cent je gefahrenen Kilometer. Ausgabenkürzungen werden auch bei den mit Veranstaltungen des Verbandes einhergehenden Übernachtungskosten angestrebt.

Der Verband betreibt durch diesen konsequent verfolgten Sparkurs Zukunftssicherung. Bundesvorsitzende Herta Daniel war die treibende ...Bundesvorsitzende Herta Daniel war die treibende Kraft bei der Erarbeitung der Sparbeschlüsse. Bundesvorsitzende Herta Daniel erklärte gegenüber der SbZ-Redaktion: „Keiner kann es sich leisten, mehr auszugeben, als er einnimmt. Um einer finanziellen Schieflage im Verband vorzubeugen, hat der Bundesvorstand im Sinne der Zukunftssicherung des Verbands und in enger Zusammenarbeit mit der Geschäftsführung realistisch umsetzbare Einsparpotenziale gesucht, gefunden, beschlossen und umgesetzt. Wir sind natürlich bemüht, den gewohnten Service für die Mitglieder unseres Verbands aufrechtzuerhalten. Abhängig von diversen Entwicklungen der Zukunft, zum Beispiel ob weiterhin eine beträchtliche Anzahl von Besuchern unseres Heimattages vom Kauf der Festabzeichen absehen wird oder nicht, werden wir über weitere Sparmaßnahmen nachdenken oder davon Abstand nehmen.“

Christian Schoger

Schlagwörter: Verband, Bundesvorstand, Bundesgeschäftsführer, Bundesvorsitzende, Siebenbürgische Zeitung, Herta Daniel, Finanzen

Nachricht bewerten:

52 Bewertungen: +

Neueste Kommentare

  • 04.11.2017, 23:59 Uhr von seismos: Werter Herr Fabritius, nun, wir sind uns, obwohl wir uns persönlch wohl nie begegnet sind, seit ... [weiter]
  • 04.11.2017, 22:28 Uhr von kokel: Sehr geehrter Herr Fabritius, anscheinend unterliegen Sie den gleichen Vorurteilen, die von ... [weiter]
  • 04.11.2017, 16:06 Uhr von Fabritius: Netter Versuch - aber untauglich... Ihr Posting: “Wenn, wie von den Informationen her zu ... [weiter]

Artikel wurde 37 mal kommentiert.

Alle Kommentare anzeigen.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

Schließen
Registrieren! | Passwort vergessen?
Schließen