23. Oktober 2007

Druckansicht

Europäisches Kulturparlament tagt in Hermannstadt

Am ersten Oktober-Wochenende tagte das Europäische Kulturparlament in Hermannstadt. Wie die Hermannstädter Zeitung berichtet, setzten sich achtzig Kulturschaffende aus ganz Europa drei Tage lang mit Fragen der Kulturvermittlung in Europa auseinander.
Das Kernproblem, wie Europa den Bürgern über die Kultur wirkungsvoller zu vermitteln sei, wurde in verschiedenen Workshops, wie „Interkultureller Dialog“, „Europa kommunizieren“ und „Geschichte“, behandelt. In seiner „Erklärung von Hermannstadt“ unterstreicht das Europäische Kulturparlament den Reichtum der Kulturen in Europa, der Europas Identität ausmache. Auf Einladung der Körber-Stiftung nahmen an der sechsten Tagung des Europäischen Kulturparlaments auch junge Nachwuchshistoriker teil.

Das Europäische Kulturparlament ist ein Forum für Persönlichkeiten aus den Bereichen Kunst, Kultur und Literatur. Es hat die Zielsetzung, den Dialog zu wichtigen Problemen der europäischen Zusammenarbeit in den Bereichen Demokratie und Kultur zu fördern.

CS

Schlagwörter: EU, Kulturhauptstadt

Nachricht bewerten:

8 Bewertungen: ++

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

Schließen
Registrieren! | Passwort vergessen?
Schließen