6. Juni 2015

Druckansicht

Bundesverdienstkreuz für Lazăr Comănescu

Bukarest – Am 18. Mai wurde der ehemalige rumänische Außenminister und Botschafter bei NATO, EU und zuletzt in Deutschland, Lazăr Comănescu, in der Bukarester Residenz des deutschen Botschafters mit dem großen Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Botschafter Werner Hans Lauk betonte in seiner Laudatio das unermüdliche Engagement des Geehrten zur Förderung der deutsch-rumänischen Beziehungen.
Der Diplomat hätte auch sensible Themen wie die Freizügigkeit auf dem Arbeitsmarkt, Migration oder Sicherheitsfragen stets offen angesprochen. Der deutsche Botschafter in Bukarest, Werner Hans ...Der deutsche Botschafter in Bukarest, Werner Hans Lauk (rechts), überreicht Lazăr Comănescu im Beisein von Präsident Klaus Johannis (Erster von links) das Bundesverdienstkreuz. Foto: George Dumitriu Auch um den Kulturaustausch und Ausbau der bilateralen Wirtschaftsbeziehungen habe er sich verdient gemacht. Darüber hinaus hatte Comănescu das Potenzial der nach Deutschland ausgewanderten deutschen Minderheit, aber auch das der rumänischen Gemeinschaft in Deutschland als Brücke zwischen den Ländern erkannt und genutzt. Seine regelmäßige Teilnahme am Heimattag der Siebenbürger Sachsen in Dinkelsbühl reflektiert diese Haltung. „Ich habe Ihren stets wertvollen Rat immer geschätzt und freue mich, auf diesen auch in Ihrer neuen Funktion nicht verzichten zu müssen“, betonte Botschafter Lauk und bezog sich damit auf Comănescus aktuelle Position als außenpolitischer Berater von Staatspräsident Johannis.

NM

Schlagwörter: Comanescu, Ehrung, Bundesverdienstkreuz

Nachricht bewerten:

16 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

Schließen
Registrieren! | Passwort vergessen?
Schließen