8. März 2006

Druckansicht

Internationale Tagung des Johannes-Künzig-Instituts in Freiburg

Rumänien vor dem EU-Beitritt steht im Fokus einer Internationalen Tagung, die das Johannes-Künzig-Institut für ostdeutsche Volkskunde am 23./24. März in Freiburg veranstaltet.
Das Programm umfasst neben einer Filmvorführung, Ausstellung und Podiumsdiskussion eine Reihe von Vorträgen. Über „Die Kulturarbeit der Landsmannschaft der Siebenbürger Sachsen“ referiert die stellvertretende Bundesvorsitzende Karin Servatius-Speck am 23. März, um 16.00 Uhr, im neuen Institutshaus, Goethestraße 63, in Freiburg. Weitere Info zum Tagungsprogramm unter Telefon: (07 61) 70 44 30.

Schlagwörter: Tagungen, EU

Nachricht bewerten:

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

Schließen
Registrieren! | Passwort vergessen?
Schließen