3. Januar 2020

Druckansicht

Ausstellungen in Düsseldorf: Siebenbürgische Kirchenburgen und Tobsdorfer Chorgestühl

Die Landesgruppe Nordrhein-Westfalen des Verbandes der Siebenbürger Sachsen und das Gerhart-Hauptmann-Haus zeigen in Düsseldorf vom 29. Januar bis 15. März 2020 die Ausstellungen „Kirchenburgenlandschaft Siebenbürgen – Ein europäisches Kulturerbe“ (Foyer Eichendorff-Saal) und „Das Tobsdorfer Chorgestühl und seine Restaurierung – Siebenbürgische Chorgestühle des Meisters Johannes Reychmut aus Schäßburg“ (Ausstellungsraum). Sie werden am 29. Januar, 19.00 Uhr, im Gerhart-Hauptmann-Haus, Bismarckstraße 90, eröffnet. Die Landesgruppe lädt anschließend zu einem kleinen Imbiss ein.
Die Wanderausstellung „Kirchenburgenlandschaft Siebenbürgen“ wirft einen Blick auf die Kirchenburgen als eindrucksvollste architektonische Zeugnisse mittelalterlicher Architektur in Siebenbürgen. Sie wurde von der Stiftung Kirchenburgen, dem Deutschen Kulturforum östliches Europa, der Evangelischen Kirche A.B. in Rumänien und der Technischen Universität Berlin entwickelt. Die Ausstellung informiert auf 24 farbigen Text- und Bildtafeln über die Geschichte der Kirchenburgen und verweist auf die aktuellen Initiativen, die sich vor Ort bemühen, die Kirchenburgenlandschaft zu erhalten und für den Tourismus zugänglich zu machen. Die Kirchenburg in Baaßen. Fotos: Rainer Lehni ...Die Kirchenburg in Baaßen. Fotos: Rainer Lehni Der Anfang der Ausstellung über das Tobsdorfer Chorgestühl reicht in das Jahr 2009, als ein Bretterhaufen in der Großauer Kirche, ein in mehrere Dutzend Einzelteile zerlegtes gotisches Chorgestühl aus Tobsdorf, entdeckt wurde. Der Studiengang Konservierung und Restaurierung von Möbeln und Holzobjekten an der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst in Hildesheim nahm sich nach Absprache mit Denkmalpflege und Kirche dieses Objekts an. Acht Jahre der Erforschung, Dokumentation und Restaurierung folgten. Die Ausstellung, die von Master-Absolventinnen, Studierenden und Werkstattleiter konzipiert wurde, zeigt auf erfrischende Weise in Tafeln und Kurzfilmen die komplizierte Restaurierung des siebenbürgischen Chorgestühls aus dem Jahr 1537 sowie eine nachgebaute Stalle (Sitzabteil).

Rainer Lehni

Tobsdorfer Chorgestühl in der Mediascher ...Tobsdorfer Chorgestühl in der Mediascher Margarethenkirche.

Schlagwörter: Ausstellung, Kirchenburgen, Düsseldorf, Tobsdorf, Rainer Lehni

Nachricht bewerten:

21 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

Schließen
Registrieren! | Passwort vergessen?
Schließen