31. Juli 2016

Druckansicht

Hospitationsprogramm in Osteuropa

Das Institut für Auslandsbeziehungen e.V. (ifa) fördert unter anderem im Bereich „Integration und Medien“ Vereine, Verbände und Redaktionen der deutschen Minderheiten in Mittelosteuropa, Südosteuropa und der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten.
Das Hospitationsprogramm spricht Mitarbeiter oder ehrenamtlich Engagierte von diesen Institutionen der deutschen Minderheiten in Polen, Tschechien, Rumänien, Ungarn und Serbien an. Das Stipendium bietet die Möglichkeit, sich in einer vier- bis sechswöchigen Hospitation bei einer Gastinstitution in einem themenspezifischen Feld weiterzuentwickeln und Anregungen für eigene Projekte zu sammeln. Das dabei erworbene Wissen soll den Absolventen dieses Förderprogrammes nach der Rückkehr zu ihrer Heimatorganisation zugute kommen. Die Ausschreibung läuft bis zum 14. August. Weitere Informationen finden sich unter der Adresse www.ifa.de/foerderung/integration-und-medien/ hospitationsshyprogramm.html.

Schlagwörter: ifa, Ausschreibung, Hospitation, Integration, Medien

Nachricht bewerten:

8 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

Schließen
Registrieren! | Passwort vergessen?
Schließen