10. September 2019

Druckansicht

Stimmungsvolles Sommerfest in Nürnberg

Zum ersten Mal seit 28 Jahren feierten wir unser Sommerfest nicht am altbekannten „Kuhweiher“ in Eibach, sondern im Gut Wolfgangshof in Anwanden. Das wunderschöne Gut ist für den Weihnachtsmarkt in der Adventszeit bekannt und kam bei den Besuchern sehr gut an.
Zum Start des Sommerfestes heizte die „Highlife Band“ beim Open-Air-Konzert am Samstagabend (20. Juli) den tanzfreudigen Gästen nochmal zusätzlich zum sommerlichen Wetter so richtig ein. Gute Stimmung durch die Band, viele bekannte Gesichter mit spannenden Gesprächen und kühle Getränke sorgten für eine gute Mischung und einen grandiosen Abend! Am Sonntag stimmte dann die Siebenbürgische Blaskapelle Nürnberg unter der Leitung von Michael Bielz die Gäste auf das Sommerfest ein. Die Kreisverbandsvorsitzende Annette Folkendt begrüßte die Ehrengäste und alle Besucher. Sie erklärte den Ortswechsel, der aus Sicherheits- und Platzgründen nötig war, und betonte, dass jede Veränderung auch Neues mit sich bringe. Dafür benötige man Mut und diesen hätten unsere Landsleute bereits mit dem Neubeginn in Franken bewiesen. Sie dankte allen Anwesenden für ihr Kommen und insbesondere dem Sommerfest-Helferteam, das zum 28. Mal dieses Fest in Zusammenarbeit mit dem Kreisverband organisatorisch vorbereitet hat. Julia Zakel moderierte beim Sommerfest des ...Julia Zakel moderierte beim Sommerfest des Kreisverbandes Nürnberg im Wolfgangshof. Fotos: Inge Alzner Die Moderatorin Julia Zakel führte die Gäste wie in den letzten Jahren gekonnt durch das kulturelle Programm am Nachmittag und passte sich souverän an die spontanen Änderungen an, die die starken Regengüsse erforderten. Als erste Gruppe erfreuten die „White Shadows“ vom Haus der Heimat Nürnberg unter der Leitung von Katja Kais die Zuschauer mit dem Tanz „Russlanddeutsche Polka“. Danach war die Kindertanzgruppe Nürnberg unter der Leitung von Karline Folkendt mit dem „Klapptanz“ und der „Topporzer Kreuzpolka“ an der Reihe. Wie immer erfreute es jeden, unsere Jüngsten in der Tracht zu sehen. Die Kinder ließen sich auch nicht aus dem Konzept bringen, als mitten im Tanz ein leichter Regen einsetze, sondern beendeten ihren Auftritt wie die Profis mit strahlenden Gesichtern. Kindertanzgruppe Nürnberg unter der Leitung von ...Kindertanzgruppe Nürnberg unter der Leitung von Karline Folkendt Anschließend folgten die Grußworte der geladenen Ehrengäste: Gabriela Heinrich MdB, Markus König, CSU-Fraktionsvorsitzender, Oberbürgermeisterkandidat der Stadt Nürnberg und Vertreter des Oberbürgermeisters Dr. Ulrich Maly, Jochen Kohler MdL, ­Peter Daniel Forster, CSU-Fraktionsvorsitzender des Bezirks Mittelfranken, Verena Osgyan von Bündnis 90/ Die Grünen, Landtagsabgeordnete und Bürgermeisterkandidatin, Diana Liberova, stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende, Doris Hutter, Stellvertretende Bundesvorsitzende unseres Verbandes, sowie Werner Kloos, Vorsitzender des Landesverbandes Bayern. Alle Grußworte bezogen sich auf die vielfältige und hervorragende Kulturarbeit, die unsere Landsleute hier vor Ort leisten und die als eine große Bereicherung für die Region betrachtet wird. Ehrengäste, von links: Helmine Buchsbaum, Marcus ...Ehrengäste, von links: Helmine Buchsbaum, Marcus König, H.W. Henning mit Gattin, Werner Kloos mit Gattin Es folgte der Auftritt der Siebenbürgischen Jugendtanzgruppe Nürnberg unter der Leitung von Kathrin Kepp mit der „Stettiner Kreuzpolka“ und dem „Sprötzer Achterrüm“. Bevor die Gruppe wieder die Bühne verließ, erhielt Claudia Helch für ihre zehnjährige Mitgliedschaft in der Jugendtanzgruppe eine Urkunde von der Kreisvorsitzenden. Ehrung für langjährige Mitgliedschaft, von links: ...Ehrung für langjährige Mitgliedschaft, von links: Karline Folkendt, Claudia Helch, Kathrin Kepp Ebenso wurde Karline Folkendt und Kathrin Kepp eine Urkunde verliehen für ihre 20-jährige aktive Teilnahme an den Auftritten und Aktivitäten sowohl bei der Kindertanzgruppe wie auch jetzt bei der Jugendtanzgruppe. Jugendtanzgruppe Nürnberg unter der Leitung von ...Jugendtanzgruppe Nürnberg unter der Leitung von Kathrin Kepp Die Alzner Tanzgruppe unter der Leitung von Heidi und Martin Mehburger begeisterte das Publikum mit den Tänzen „Nagelschmied“ und „Schaulustig“. Zum Schluss folgte der zweite Auftritt der „White Shadows“ mit dem Tanz „Jailhouserock“ und beeindruckenden akrobatischen Einlagen. Somit wurde bis zum Schluss den Gästen ein abwechslungsreiches und spannendes Programm geboten. Danach übernahm die Blaskapelle Nürnberg wieder und lud zum Tanzen ein, um den schönen Nachmittag im geselligen Beisammensein ausklingen zu lassen. Die Blaskapelle Nürnberg spielt zum Fest ...Die Blaskapelle Nürnberg spielt zum Fest Für unsere Jüngsten gab es währenddessen in der Kinderecke bei Karline Folkendt, Silke Folkendt und Nicole Binder wunderschöne Glitzertattoos in unterschiedlichsten Motiven. Der Bücherstand mit Informationen und verschiedensten Büchern wurde von Angelika Melzer und Annemarie Wagner betreut.

Werner Henning und Doris Hutter informierten die Besucher in Einzelgesprächen über das Siebenbürgische Kulturzentrum Schloss Horneck. Sie betonten immer wieder, wie wichtig der Erhalt unseres Schlosses und des darin untergebrachten kulturellen Erbes für die nachkommenden Generationen sei. Für die Spenden von insgesamt 180 Euro sei hiermit nochmals herzlich gedankt. Doris Hutter als Werbesäule für Schloss Horneck ...Doris Hutter als Werbesäule für Schloss Horneck Die Bewirtung des Open Airs und des Sommerfestes stemmte wieder einmal das starke Helferteam. Das Team besteht aus insgesamt 50 Personen, überwiegend ehemalige und aktive Tanzgruppenmitglieder der Siebenbürgischen Tanzgruppe Nürnberg, der Nösner Tanzgruppe, Jugendtanzgruppe Nürnberg sowie deren Freunde, Partner, Kinder und Eltern. Es ist eine enorme ehrenamtliche Leistung, die hier für so viele Besucher innerhalb von vier Tagen erbracht wird. Da sind sogar freiwillige Urlaubstage im Spiel, um die Auf- und Abräumarbeiten zu leisten. Herzlichen Dank für diesen tollen Einsatz! Mitglieder der Helferteams ...Mitglieder der Helferteams Familie Faff beim Baumstriezelbacken ...Familie Faff beim Baumstriezelbacken Danke an die Unterstützung mit Grillgut von der Metzgerei Dootz, für den Baumstriezelstand der Familie Faff und deren Helfer von der Familie Pelger und Groß und wie alljährlich danken wir der Bäckerei Ludwig, die für ihre meisterhaften Cremeschnitten in der Region bekannt ist. Danke auch an alle Sommerfestbesucher, die trotz des Wechsels nach Anwanden dem Kreisverband treu geblieben sind. Die positiven Rückmeldungen erfreuten die Organisatoren sehr.

Kathrin Kepp, Karline Folkendt

Schlagwörter: Kreisverband, Nürnberg, Sommerfest, Ehrungen

Nachricht bewerten:

17 Bewertungen: ++

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

Schließen
Registrieren! | Passwort vergessen?
Schließen