15. Juni 2009

Druckansicht

„Superboys“ siegen beim Fußballturnier in Dinkelsbühl

Scharen von Sportfans pilgerten zu den diesjährigen Sportturnieren auf die Sportanlagen des TSV Dinkelsbühl. Am Samstag vor Pfings­ten gingen die „Superboys“ am Ende als Sie­ger der „Siebenbürgisch-Sächsischen Fußball­meisterschaft 2009“ hervor. Beim Volleyball konnte das Team „Urwegen“ den Sieg für sich erringen.
Hervorragend besucht war das Fußballt­ur­nier beim Heimattag 2009 in Dinkelsbühl, was sicher nicht nur am schönen Fußballwetter lag. In diesem Jahr spielte die stattliche Zahl von 19 Fuß­ballteams um den „Werner-Burschi-Wid­mann-Pokal“ und die Ehre, sich ein Jahr lang „Sieben­bürgisch-Sächsischer Fußballmeis­ter“ nennen zu dürfen. Die Organisation lag in den Händen der Sportreferenten der Sieben­bür­gisch-Sächsi­schen Jugend in Deutsch­land (SJD), Kurt Bening und Hans-Christian Guist.

Im Vorfeld des Turniers waren die 19 Teams in vier Gruppen gelost worden. Nach der Vor­run­de kämpften die verbliebenen Mann­schaften im K.O.-System um den Einzug in die Final­spie­le. Im Spiel um Platz drei setzte sich der FC Be­kok­ten klar mit 3:1 Toren gegen die Augsburger Speedys durch.



Der Höhepunkt des Turniers war das End­spiel zwischen Superboys und Baschina United. Das spannende Finale endete unentschie­den 1:1, den Sieg im Elfmeterschießen konnten die Superboys mit 3:2 Toren für sich entscheiden und sind somit „Siebenbürgisch-Sächsischer Fußballmeis­ter 2009“. Wie viele Sportler und die Schieds­richter meinten, sei das Turnier so fair wie schon lange nicht mehr verlaufen.

Bei der anschließenden Siegerehrung dankte der Stellvertretende Bundesvorsitzende des Ver­bandes und Bundesjugendleiter der SJD, Rainer Lehni, allen Teams für die Teilnahme und vor allem für das sehr fair verlaufene Tur­nier. Einen herzlichen Dank richtete Lehni an die Organi­satoren Kurt Bening und Hans-Chris­tian Guist sowie ihre Helfer, an die Schieds­rich­ter, an die Franz-Schneider-Band, die für tolle Stimmung auf dem Platz neben dem Verkaufs­stand gesorgt hatte, sowie an die Sieben­bürgi­sche Nachbar­schaft Dinkelsbühl, die die vielen Hundert Gäste und Spieler mit Speis und Trank versorgte. Der Siegestanz der "Superboys", die ...Der Siegestanz der "Superboys", die siebenbürgischer Fußballmeister 2009 wurden, wollte kein Ende nehmen. Foto: Franz Schneider Band Der Fairplay-Preis ging an die Mannschaft Crazy Soxxen – übrigens das erste gemischte Fuß­ballteam in Dinkelsbühl –, das einen Satz Sportbekleidung überreicht bekam. Die drei erst­platzierten Teams erhielten Pokale, Sekt­fla­schen und Urkunden überreicht. Zum Ab­schluss erhielten die Superboys, deren Spieler aus dem Raum Heilbronn-Ludwigsburg kommen, den Widmann-Wanderpokal überreicht. Der Jubel des glücklichen Siegers schien kein Ende nehmen zu wollen.

Ein kleines Jubiläum konnte das Volleyball­turnier beim Heimattag in Dinkelsbühl feiern. Zum fünften Mal führte das Turnier zahlreiche Volleyballer samt Fans in der Dreifachturnhalle zusammen. Souverän durchgeführt wird es, eben­falls zum fünften Mal, vom stellvertretenden Bundesjugendleiter der SJD, Elmar Wolff. Nach der Rekordbeteiligung vom Vorjahr wurde noch eins draufgesetzt, so dass sich in diesem Jahr 15 Teams für das Turnier gemeldet hatten. Es ist erfreulich, dass der treue Kreis der Vol­ley­baller beim Heimattag immer größer wird.

Gute und ausgelassene Stimmung herrschte den ganzen Tag auf den drei Spielfeldern. Die Teams waren im Vorfeld des Heimattages in drei Gruppen ausgelost worden. Am späten Nachmit­tag fanden dann die letzten beiden Spiele statt. Das Spiel um Platz drei ging an „Die Mut(t)igen“, die mit 2:1 Sätzen Cosmos Augs­burg auf den vierten Platz verwiesen. Zum krönenden Ab­schluss folgte dann ein packendes Fi­na­le zwischen dem Team Urwegen und der Ju­gend Dra­benderhöhe. Die Urweger hatten am En­de mit 2:1 Sätzen die Nase vorn. Das Hallenvolleyballturnier in Dinkelsbühl wächst ...Das Hallenvolleyballturnier in Dinkelsbühl wächst von Jahr zu Jahr. Sieger unter 15 Mannschaften wurden die Urweger. Bei der Siegerehrung würdigte Bundesjugend­leiter Rainer Lehni zum Jubiläum das Volley­ball­turnier als festen Bestandteil des Heimat­tages und dankte dem Organisator Elmar Wolff und seinen beiden Assistenten Gwendoline On­ghert-Renten und Siegmar Wolff für die gute Durch­führung des Turniers. Alle Spielerinnen und Spie­ler wurden mit kleinen Pokalen bedacht.

Rainer Lehni

Abschlusstabelle Fußball

1. Superboys, 2. Baschina United, 3. FC Be­kok­ten, 4. Augsburger Speedys, 5. Sachsen Allstars, 6. Zenderscher Kickers, 7. Heilbronner Sox, 8. Heidenheim, 9. Trappold United, 10. Young Boys Nürnberg, 11. PM FC Eckental Büg, 12. La Cost Nürnberg, 13. SPVGG Soxen Bayern, 14. SSV Karlsfeld, 15. Karpaten Kicker Girelsau, 16. Schwarz­burg Kickers Zeiden, 17. Rapid Roth­berg, 18. Multikulti, 19. Crazy Soxxen.

Abschlusstabelle Volleyball

1. Team Urwegen, 2. Jugend Drabenderhöhe, 3. Die Mut(t)igen, 4. Cosmos Augsburg, 5. Schäß­burg, 6. Rosenau, 7. Steve Bob, 8. Out­si­ders, 9. TG Setterich, 10. Mocht nest, 11. Klin­zich Willis, 12. Bata Illic, 13. Net bekritt dich, 14. Ball­grab­scher, 15. Volley Soxen.

Schlagwörter: Heimattag 2009, SJD, Fußball, Volleyball

Nachricht bewerten:

12 Bewertungen: ++

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

Schließen
Registrieren! | Passwort vergessen?
Schließen