27. September 2006

Druckansicht

Gebaggert, geschmettert, gejubelt

Bis Pfingsten hat die Tanzgruppe Augsburg mehr Volleyball gespielt als getanzt, zuerst für das Hallen-Volleyball-Turnier der Münchner Tanzgruppe, dann für das Turnier in Dinkelsbühl. Kurz darauf fing der wunderbar heiße Weltmeisterschafts-Sommer 2006 an. Beste Vorausset-zungen also für den neunten Aloha-He-Cup am 5./6. August in Augsburg, an dem 28 Mannschaften teilnahmen.
Der Platz war frei an „unserem” ersten Augustwochenende, die Einladungen waren verschickt und bis Mitte Juli hatten sich schon etliche Mannschaften angemeldet. Aber mit Beginn der Sommerferien schlug das Wetter um. Das Barometer fiel – der Frosch wollte einfach nicht mehr die Leiter hochklettern. Sollten wir absagen? Allerdings hatte es im Jahr zuvor auch bis kurz vor Spielbeginn geregnet und dann kam sogar die Sonne zum Vorschein. Außerdem hätten wir keinen Ausweichtermin anbieten können und es hatten sich inzwischen bereits 28 Mannschaften angemeldet. Also setzten wir die üblichen Vorbereitungen in Gang: Getränke einkaufen, Kuchen backen, Fleisch bestellen, Salate machen. Da ist das Team der Tanzgruppe Augsburg inzwischen gut eingespielt. Nur die benötigten Mengen einzuschätzen ist umso schwieriger, je unsicherer das Wetter ist. Aber siehe da, was sich schon oft in Dinkelsbühl oder beim Augsburger Kronenfest gezeigt hat: Der liebe Gott muss ein Sachse sein! Bis auf einen kurzen Schauer am späten Nachmittag war es trocken mit einzelnen sonnigen Abschnitten.

Spannende Spielszene beim Aloha-He-Cup in Augsburg. Foto: Udo Schneider
Spannende Spielszene beim Aloha-He-Cup in Augsburg. Foto: Udo Schneider

Auf drei Sandfeldern wurde gebaggert, ge-pritscht, geschmettert und gejubelt. Alle angemeldeten Mannschaften waren trotz schlechter Wetterprognosen gekommen und wetteiferten um die Pokale. Im Finale schlugen die „Jäger-meister“ aus Ingolstadt die „Landler Crew“ aus Augsburg. Dritter wurde mit „siebenbuerger.de“ ebenfalls eine Augsburger Mannschaft. Daran konnte man deutlich erkennen, dass sich regelmäßige Übung auszahlt. Andere hochgesetzte Mannschaften konnten sich diesmal nicht durchsetzen, hatten aber auch schon länger nicht mehr zusammen gespielt.

Nach dem spannenden Finale war es schon fast dunkel, und der Geruch nach Grillfleisch lockte alle ins Zelt. Leider haben wir es verpasst, ein Gruppenfoto zu machen. Aber ein paar Bilder kann man sich auf unserer Internetseite www.stg-augsburg.de anschauen. Wer sonst noch tolle Fotos hat und sie uns zur Verfügung stellen möchte, soll sich doch bitte bei unserem Webmaster melden.

Im Zelt und ums Lagerfeuer wurde nach der Siegerehrung noch weitergefeiert. Unter anderem stellte „Jürgen aus Siebenbürgen“, den einige sicher aus Dinkelsbühl kennen, seine Gesangskünste unter Beweis. Am Sonntag beim Frühstück mit denjenigen, die in ihren Zelten oder auf den Bierbänken übernachtet hatten, regnete es dann schon wieder in Strömen.

Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer hinter und vor den Kulissen und besonders an alle begeisterten Beach-Volleyballer! Nächstes Jahr feiern wir zusammen den 10. Aloha-He-Cup! Eure Tanzgruppe Augsburg

Katrin Bayr


Bildergalerie: Aloha-He-Cup 2006 - Beachvolleyballturnier in Augsburg

Schlagwörter: Volleyball, Tanzgruppen

Nachricht bewerten:

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

Schließen
Registrieren! | Passwort vergessen?
Schließen