11. Juli 2017

Druckansicht | Empfehlen

Heimattag 2017: Von überall live dabei

Günther Melzer, Webmaster der Internetpräsenz unseres Verbandes www.Siebenbuerger.de, hat in diesem Jahr erstmals zahlreiche Veranstaltungen des Heimattages direkt live über Facebook ins Internet übertragen. In dem nachfolgenden von Robert Sonnleitner geführten Interview erläutert der Webdesigner (1967 in Arbegen geboren, 1976 nach Deutschland ausgereist, lebt mit seiner Familie in Wiehl) die Hintergründe der Aktion und wie sie vom Publikum angenommen wurde. Eine Übersicht aller Live-Videos bietet die Webseite https://www.siebenbuerger.de/medien/audio-video/videos/heimattag-2017/ . Unter „Live-Videos“ findet man Direktlinks zu allen übertragenen Veranstaltungen. Die Videos können auch angeschaut werden, wenn man nicht bei Facebook angemeldet ist.
Du hast in diesem Jahr auf der Facebook-Seite unseres Verbandes, facebook.com/siebenbuerger.de, zahlreiche Veranstaltungen des Heimattages live übertragen. Wie oft warst du live und wie war die Resonanz auf die Livestreams?

Insgesamt habe ich während des Heimattages 30 Live-Streams gestartet mit einer Gesamtlänge von über 24 Stunden, der längste Stream war mit zwei Stunden und 49 Minuten die Podiumsdiskussion. Der erfolgreichste Stream war die Volkstanzveranstaltung vor der Schranne, die insgesamt auch zwei Stunden und 47 Minuten dauerte, mit 20 000 Aufrufen. Beim Trachtenumzug gab es leider zwei Unterbrechungen des Streams, so das er dreigeteilt werden musste und bis jetzt, rechnet man alle drei Teile zusammen, insgesamt über 30 000 Mal aufgerufen wurde. Von überall auf der Welt meldeten sich während der Liveübertragung Leute und bedankten sich für die Übertragung. Ich erinnere mich noch an Grüße aus Rumänien, Kanada, den USA, Ungarn, Türkei, Australien, Schweiz und Österreich.


Wie sah dein technisches Equipment für die Liveübertragungen aus?

Ich habe folgendes Equipment verwendet: Stativ mit Smartphonehalterung, ein iPhone 6s und eine Powerbank am iPhone, damit man auch längere Veranstaltungen übertragen kann, die Liveschaltungen saugen sonst den Smartphone-Akku schnell leer. Wenn kein WLAN zu Verfügung steht, ist zudem eine gute Mobilfunkanbindung, am besten LTE, mit genügend Datenübertragungsvolumen notwendig. Sinnvoll ist es, für den Tag der Veranstaltung eine Tagesflat ohne Datenvolumen-Begrenzung zu buchen. Liveübertragung der Eröffnungsveranstaltung des ...Liveübertragung der Eröffnungsveranstaltung des Heimattages mit einem Smartphone. Foto: Günther Melzer
Hast du noch weitere Tipps für Interessierte, die vielleicht auch eine Veranstaltung live übertragen möchten?

Den eigenen Standort beim Filmen sollte man möglichst immer so wählen, dass man in der Nähe eines Lautsprechers steht; gibt es keine Lautsprecher, dann so nah wie möglich an die sprechenden Leute herangehen. Überträgt man eine laute Live-Band, möglichst vorher prüfen, ob das verwendete Smartphone mit der Lautstärke zurechtkommt, viele Smartphones haben damit Probleme und das Tonsignal wird derart übersteuert, dass die Aufnahmen nicht mehr zu gebrauchen sind. Der Ton ist immer wichtiger als das Bild, deswegen immer den Standort so wählen, dass eine gute Tonübertragung gewährleistet ist. Wenn die Lichtverhältnisse gut sind, ist vielleicht auch ein Aufsteckobjektiv sinnvoll, ein solches haben wir allerdings beim Heimattag nicht verwendet. Den digitalen Zoom des Smartphones kann man auch gut nutzen, sollte es damit aber nicht übertreiben, da sonst das Videobild sehr verpixelt sein kann.

Vielen Dank für das Gespräch!

Zuschauerstimmen zu den Liveübertragungen:


Jessica Wädt: Herzlichen Dank für die wunderbaren Live-Schaltungen auf Facebook! Dies macht es möglich, sich verpasste oder auch erlebte Momente nochmals anzuschauen. Großartig!

Helge Ubbs: Vielen Dank an die Teilnehmer und Macher im Vordergrund sowie im Hintergrund. Dank der guten medialen Umsetzung konnte ich auch aus der Ferne teilnehmen! Weiter so und viel Erfolg!

Grecu Cristian: Auch Hermannstadt ist mit dabei. Vielen Dank für die Übertragung!

Dietmar Meyndt: Grüße aus Schweischer! Es ist wunderschön, euch live zu sehen! Wir hoffen, uns auch in Hermannstadt und Deutsch-Kreuz zu sehen. Gute Unterhaltung.

Astrid Halbert: Ich wäre gern dabei gewesen. Freut mich, dass ich dies Video sehen konnte. Danke! Sehr schön!

Li Si: Freue mich, auf diesem Wege am Gottesdienst teilzuhaben.

Johann Schuster: Sehr schön, klingt ganz gut bis zu uns nach Amerika! Ich gratuliere!

Schlagwörter: Heimattag 2017, Dinkelsbühl, Live, Video, Melzer, Webmaster

Nachricht bewerten:

20 Bewertungen: ++

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

Schließen
Registrieren! | Passwort vergessen?
Schließen