Siebenbuerger.de Newsletter
Nr.: 247 | 01.04.2019 | Abonnenten: 6114

Vorwort

Liebe Leserinnen und Leser,
der Verbandstag, der am 2. und 3. November 2019 im Heiligenhof in Bad Kissingen stattfinden wird, wirft seine Schatten voraus. Da Herta Daniel nicht mehr als Bundesvorsitzende kandidieren will, bahnen sich an der Verbandsspitze Änderungen an.

Die Rubrik „Mundart-Sprachaufnahmen“ auf Siebenbuerger.de wurde in den letzten Wochen um 100 Aufnahmen erweitert. Sie finden hier Schilderungen aus dem Alltag der 60er und 70er Jahre in Siebenbürgen. Erzählt wird z.B. auch vom Osterbrauch des Bespritzens bzw. Beschüttens, der bei den Siebenbürger Sachsen weit verbreitet war. Haben Sie diesen Brauch auch gepflegt oder tun Sie das sogar heute noch?

Wir wünschen Ihnen ein gesegnetes Osterfest.




Anzeigen

Online-Shop: Siebenbürgisches lesen und hören
In Zusammenarbeit mit mehreren Unternehmen, Verlagen und Künstlern bietet das Siebenbuerger.de Shop-Portal eine Auswahl an Sachbüchern, Romanen, Bildbänden, Kalendern und CDs mit Bezug zu Siebenbürgen.

Hier könnte auch Ihre farblich hervorgehobene Anzeige stehen! Machen Sie durch eine Textanzeige auf Ihr Angebot aufmerksam. Weitere Infos...




SbZ-Artikel

Bundesvorsitzende kandidiert nicht mehr: Verband plant wichtige Aktivitäten
Der Verband der Siebenbürger Sachsen in Deutschland e.V. wird seine Aktivitäten zur Beseitigung der Rentenungerechtigkeit für Spätaussiedler fortsetzen und intensivieren. Dies hat der Bundesvorstand in seiner Frühjahrssitzung am 2. März in München beschlossen. Auf der Tagesordnung standen neben den Themen Fremdrenten, Neues aus Rumänien, Haushaltsfragen, Schloss Horneck auch die Planungen des Heimattags, des 70. Verbandsjubiläums, der kulturellen Aktivitäten und nicht zuletzt des Verbandstages. Dieses höchste Gremium des Verbandes wird am 2. und 3. November 2019 im Heiligenhof in Bad Kissingen tagen. Herta Daniel kündigte an, als Bundesvorsitzende nicht mehr zu kandidieren. An der Verbandsspitze bahnen sich Änderungen an. Allein im geschäftsführenden Vorstand werden im kommenden Herbst drei von fünf Ämtern neu besetzt.

Weitere Artikel:
Probezeitung anfordern!
Fordern Sie unverbindlich ein kostenloses Probeexemplar der Siebenbürgischen Zeitung (SbZ) an. Die Siebenbürgische Zeitung erscheint 20 Mal im Jahr und wird an Mitglieder des Verbandes geliefert. Der Bezugspreis ist im Mitgliedsbeitrag enthalten.




Buch-Tipps

Literarische Horizonte eines „kämpferischen Denkers“: Neuerscheinung über Hans Bergels Werk
„Horizonte“ lautet der Titel einer neuen Buchveröffentlichung, die sich mit dem literarischen Werk des Erzählers, Essayisten, Lyrikers und Übersetzers Hans Bergel befasst. Herausgeber ist der Bukarester Germanist George Guţu, der aus rund einhundert (nicht nur) literaturwissenschaftlichen Beiträgen 22 ausgewählt und zu einem Buch zusammengefügt hat, das sich nicht nur gut liest, sondern aufschlussreich die unterschiedlichsten Facetten in Bergels umfassendem Werk (50 Buchtitel) und bewegter Biografie beleuchtet.

Weitere Bücher:




Diskussionen

Allgemeines Forum
Rumänien heute
Rumänien sollte selber seine Bodenschätze abbauen und keine ausländischen Firmen beteiligen.

Allgemeines Forum
Rohrbach
Wer von Euch kommt aus Rohrbach und kennt die Familie Binder?

Soziale und rechtliche Integration
Entschädigungszahlung für 5 Jahre Deportation
Was ist bei einem Wechsel des Bankkontos zu tun?

Lachen uch Nodinken
Duannerschmarter Anekdoten: Hia oder ech
Det Rasīren.




TV-Tipps

Quelle: Pressetexte der Sender

MDR Fernsehen, Donnerstag, 4. April, 22:35 bis 23:03
MDR Fernsehen, Sonntag, 7. April, 7:30 bis 8:00
Jenny und die vergessenen Roma-Kinder
Jennys Geschichte beginnt mit einem Zufall. Im Winter 2007 entdeckt sie während einer Rumänienreise einen Slum in der Nähe von Hermannstadt (rumänisch: Sibiu). Jenny Rasche, damals 23 Jahre, ist erschüttert. Die Dokumentation erzählt die Geschichte einer Frau, die unermüdlich kämpft: für ein besseres Leben der Roma-Kinder, für weniger Leid, für Gerechtigkeit und Chancengleichheit.

ARTE, Montag, 8. April, 15:50 bis 16:45
Das Schwarze Meer
Bulgarien und Rumänien

Das Schwarze Meer am Rande Europas ist umgeben von faszinierenden Küsten. Im Norden europäisch und im Süden asiatisch, sind dort sechs sehr unterschiedliche Länder als Nachbarn verbunden und bilden eine Region voller Spannungen und Kontraste. Der Ort Nesebar in Bulgarien, malerisch auf einer Halbinsel gelegen, ist eines der schönsten Städtchen der gesamten Schwarzmeerküste. Konstanza in Rumänien ist wiederum ein kulturelles Zentrum. Und in Vama Veche an der rumänisch-bulgarischen Grenze treffen sich die Hippies von heute. Rumänien und Bulgarien bilden eine Mischung aus jahrhundertealten Traditionen, Ostblock-Charme und modernem Europa.

ARTE, Donnerstag, 11. April, 13:00 bis 13:45
ARTE, Freitag, 12. April, 8:45 bis 9:45
Stadt Land Kunst
Tahiti / Bolivien / Rumänien

Thema u.a. Rumänien – Bereit zum Abflug!
Mit seinen mittelalterlichen Gassen und dem pastellfarbenen Palast hat sich Hermannstadt (rumänisch: Sibiu) den Charme vergangener Tage bewahrt. Die Bewohner ersannen zahlreiche Tricks, um ihre Stadt vor feindlichen Angriffen zu schützen. Ein Erfinder hatte eine besonders geniale Idee...

3sat, Montag, 15. April, 22:25 bis 23:55
Lucica und ihre Kinder
Lucica, 29, lebt mit ihren sechs Kindern im Alter von zwei bis 13 Jahren in einer Einzimmerwohnung in der Dortmunder Nordstadt. Die Filmemacherin Bettina Braun hat Lucica und ihre Kinder anderthalb Jahre lang begleitet und ist dabei zur einer Vertrauten der Familie geworden. Lucica stammt aus Rumänien. Als Arbeitsmigrantin hat sie in Frankreich und England gelebt, bevor sie vor fünf Jahren nach Deutschland kam. Fünf ihrer sechs Kinder hat sie nach und nach zu sich geholt, damit sie in Deutschland zur Schule gehen können. Ein Dokumentarfilm über den Alltag einer Familie in Not.




Interview

Kulturmanagerin Doris-Evelyn Zakel: „Das kulturelle Erbe meiner Vorfahren in Ehren halten“
Doris-Evelyn Zakel arbeitete als Kulturmanagerin des Instituts für Auslandsbeziehungen (ifa) 2012 in ihrer Heimatstadt Hermannstadt und 2013 in Budapest. Im Alter von fünf Jahren war sie mit ihren Eltern nach Deutschland ausgewandert und danach in Weil am Rhein aufgewachsen. Mit Siebenbürgen fühlt sich die 36-Jährige weiter tief verbunden. Im Interview mit SbZ-Chefredakteur Siegbert Bruss gibt sie Auskunft über ihr Restaurierungsvorhaben in Abtsdorf.




Pressespiegel

Neue Zürcher Zeitung vom 29. März
Rumänische Korruptionsjägerin Kövesi angeklagt

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien vom 28. März
Großau ist Gastgeber des Sachsentreffens 2020
Vertreterversammlung des Siebenbürgenforums fand in Hermannstadt statt.

Neue Zürcher Zeitung vom 27. März
Rumäniens Präsident mit der Zivilgesellschaft gegen die Regierung
Premierministerin Dăncilă hat mit ihrer Ankündigung, die Botschaft nach Jerusalem zu verlegen, außenpolitisch viel Geschirr zerschlagen. Präsident Klaus Iohannis pfeift sie zurück.

Epoch Times vom 14. März
Rumänien setzt auf deutsche Hilfe für schnellen Beitritt zum Schengen-Raum

Tiroler Tageszeitung Online vom 11. März
EU-Wahl - Rumänischer Sozialdemokraten-Chef reitet Anti-EU-Attacken

SRF vom 2. März
Kämpferin gegen Korruption – Rumänien blockiert Kandidatin für EU-Spitzenposten
Laura Kövesi kandidiert für das neu geschaffene Amt der Europäischen Staatsanwältin. Das gefällt einigen Politikern in ihrer Heimat gar nicht.




Facebook

Im März ging es auf unserer Facebook-Seite unter anderem um Korruption (mal wieder) und um das nächste große Sachsentreffen (endlich wieder).