Siebenbuerger.de Newsletter
Nr.: 241 | 01.10.2018 | Abonnenten: 6068

Vorwort

Liebe Leserinnen und Leser,
die Bundesregierung hat ein neues Rentenpaket beschlossen, das Verbesserungen bei der Mütterrente und der Erwerbsminderungsrente sowie eine Stabilisierung des Beitragssatzes und des aktuellen Rentenniveaus bis 2025 vorsieht. Für Spätaussiedler, die infolge der Rentenkürzungen der 1990er Jahre überproportional häufig von Altersarmut betroffen sind, enthält das Gesetz allerdings keine Nachbesserungen. Wie beurteilen Sie dieses sozialpolitische Streitthema?

Der Kreisverband Nürnberg beteiligt sich alljährlich am Fränkischen Erntedankfestzug in Fürth. Daher recherchierte und dokumentierte Stefanie Grolig von der Frankenredaktion des Bayerischen Fernsehens einen sehenswerten Film unter dem Titel "Die Siebenbürger Sachsen in Franken". Der Beitrag kann in der Mediathek des Senders abgerufen werden.




Anzeige

Online-Shop: Siebenbürgisches lesen und hören
In Zusammenarbeit mit mehreren Unternehmen, Verlagen und Künstlern bietet das Siebenbuerger.de Shop-Portal eine Auswahl an Sachbüchern, Romanen, Bildbänden, Kalendern und CDs mit Bezug zu Siebenbürgen.

Hier könnte auch Ihre farblich hervorgehobene Anzeige stehen! Machen Sie durch eine Textanzeige auf Ihr Angebot aufmerksam. Weitere Infos...




SbZ-Artikel

Sachsentreffen in Mediasch von Verleumdungskampagne gegen deutsche Minderheit überschattet
"Ein Jahr nach dem weltweiten Sachsentreffen sehen wir uns wieder 'in medias res' - in Mediasch", beginnt Bischof Reinhart Guib seine Predigt mit einem Wortspiel. Es bezieht sich auf das Motto der diesjährigen Zusammenkunft: "100 Jahre in Rumänien". Ein wenig verwirrend auf den ersten Blick, sind die Siebenbürger Sachsen doch seit fast 900 Jahren vor Ort! Gemeint sind jedoch die letzten hundert Jahre, seit Siebenbürgen zum modernen Staat Rumänien gehört. Der Wille der Siebenbürger Sachsen, der für den Anschluss an das damalige Königreich Großrumänien eine bedeutende Rolle spielte, war in der Mediascher Erklärung in Worte gefasst und unterzeichnet worden. So steht die Stadt an der Großen Kokel selbstverständlich auch 100 Jahre später wieder "in medias res" - in der Mitte der Dinge - zum 28. Sachsentreffen am 22. September 2018.

Weitere Artikel:
Probezeitung bestellen!
Fordern Sie unverbindlich ein kostenloses Probeexemplar der Siebenbürgischen Zeitung (SbZ) an. Die Siebenbürgische Zeitung erscheint 20 Mal im Jahr und wird an Mitglieder des Verbandes geliefert. Der Bezugspreis ist im Mitgliedsbeitrag enthalten.




Buch-Tipps

Wichtige authentische Dokumente in Buch von Altbischof Klein
Prof. Dr. Christoph Klein, Jahrgang 1937, war von 1972 bis 1976 Stadtpfarrer von Hermannstadt und danach bis 1990 Professor für Systematische Theologie an der Evangelisch-theologischen Fakultät in Hermannstadt, an der er heute trotz Ruhestand wieder lehrt. Von 1990 bis 2010 war er Bischof der Evangelischen Kirche A.B. in Rumänien. Zu den Aufgaben dieses hohen Amtes gehören Tätigkeitsberichte gegenüber dem Landeskonsistorium, auch und gerade über die bischöflichen Gemeindebesuche und Visitationen.

Weitere Bücher:




DVD-Tipp

"Zuwanderung nach Siebenbürgen. Erfolgsgeschichten" - Ein neuer Film von Florin Besoiu
Bald nach dem blutigen Ende der Ceauşescu-Diktatur wurden vor allem die Dörfer in Siebenbürgen durch den Exodus der großen Mehrheit ihrer sächsischen Bewohner stark entvölkert und verloren dadurch teilweise schlagartig ihre wirtschaftliche Grundlage. Es war die Erste in einer Reihe von schier biblisch anmutenden Heimsuchungen, gefolgt von der heuschreckenhaften Ausplünderung der Wirtschaft durch die postkommunistischen Eliten und danach vom Weggang von fast zehn Prozent der rumänischen Landesbevölkerung, die sich auf Arbeitssuche in den Westen begab.




Diskussionen

Allgemeines Forum
Rumänien heute
Die Idee hinter dem Referendum ist simpel: Welcher Bauer vom Lande würde einer Homo Ehe zustimmen?

Allgemeines Forum
Interessant, kurios, skurril
Das es verschiedene Formen der Demokratie gibt, daß wußte Ceauşescu schon in den 60ern.

Allgemeines Forum
Der Schriftsteller Frieder Schuller referiert
Was sagt ihr, was ist aus den Siebenbürger Sachsen in Deutschland geworden?

Soziale und rechtliche Integration
Kann man als Deutsche die rumänische Staatsbürgerschaft erhalten?
Ich möchte die rumänische Staatsbürgerschaft bekommen, weil ich mich nicht als Deutsche fühle sondern als Rumänin.




TV-Tipps

Quelle: Pressetexte der Sender

ZDFinfo, Donnerstag, 4. Oktober, 13:00 bis 13:30
Die Lüge vom sauberen LKW
Abgas-Betrüger und ihre Dreckschleudern

Nach den PKW gerät jetzt auch die LKW-Branche in einen Abgas-Skandal. Experten halten den Umweltschaden für doppelt so groß wie bei den Abgas-Manipulationen von VW in Amerika. "ZDFzoom" und "Frontal 21" liegen exklusiv Messdaten und Unterlagen vor, die das ganze Ausmaß belegen. Mautbetrug in vielfacher Millionenhöhe und Umweltverschmutzung, verursacht durch kleine Elektronikbauteile, sogenannte Emulatoren oder "AdBlue-Killer".
AdBlue ist ein Zusatzstoff, den moderne Dieselmotoren zur Abgasreinigung in die Auspuffanlage einspritzen. Doch AdBlue kostet Geld, und das wollen kriminelle Speditionen und Fahrer offenbar sparen. Im Internet verkaufen Anbieter Geräte, die dem LKW vorgaukeln, mit AdBlue zu fahren.
"ZDFzoom" und "Frontal 21" folgen den Spuren der AdBlue-Betrüger nach Rumänien, wo ein Spediteur stolz demonstriert, wie einfach ein LKW zu manipulieren ist und erklärt, "... dass man in Deutschland keine Angst haben muss, die Polizei kennt das nicht."

arte, Mittwoch, 17. Oktober, 19:40 bis 20:15
arte, Donnerstag, 18. Oktober, 12:15 bis 12:50
Re: Leben vom Müll der anderen
Die Abfallsammler von Rumänien

Seit über 20 Jahren wühlen Rozalia und ihr Mann Gheorghe im Müll - auf der Suche nach allem, was sie zu Geld machen können. Tausende Rumänen leben von dem, was auf wilden Deponien landet. Dabei dürfte es die laut EU-Richtlinie gar nicht mehr geben. Doch die neu gebaute, von der EU finanzierte Deponie ist bis heute nicht in Betrieb - Korruption und Misswirtschaft sind die Gründe.

arte, Freitag, 19. Oktober, 19:40 bis 20:15
Re: Balkan Rallye
4.000 Kilometer durch den wilden Osten

Unbekannte Länder, fremde Sprachen, holprige Schlagloch-Pisten. Auf Robert, Tobias und Joris wartet das große Abenteuer. Zum ersten Mal nehmen sie an einer Rallye teil. Der Balkan Express führt sie - und 169 andere Teams - 4.000 Kilometer durch Osteuropa: durch Länder wie Rumänien, Bulgarien, Albanien und Montenegro bis nach Salzburg. Ohne Navi, GPS und Autobahnen. Um einen Platz auf dem Siegertreppchen zu ergattern ringen die Teilnehmer mit Bären, setzen Schafe auf den Beifahrersitz und versuchen bulgarische LKW-Fahrer im Armdrücken zu besiegen. Dabei geht es auch um Spendengelder.




Radio-Tipp

"Wort zum Sonntag": Am 7. Oktober startet eine neue Sendereihe auf Radio Siebenbürgen
Eine neue Sendereihe startet Radio Siebenbürgen in Zusammenarbeit mit der Gemeinschaft Evangelischer Siebenbürger Sachsen und Banater Schwaben e.V. (Hilfskomitee). Es handelt sich um ein "Wort zum Sonntag", das ab 7. Oktober 2018, dem Erntedankfest, regelmäßig sonntags um 10 Uhr im Internetradio ausgestrahlt werden soll.




Mediathek-Tipp

Frankenschau: Die Siebenbürger Sachsen in Franken
Das Bayerische Fernsehen zeigte am Sonntag, den 23. September, ab 17.45 Uhr in der Frankenschau eine Dokumentation über die Siebenbürger Sachsen unter dem Titel "Die Siebenbürger Sachsen in Franken", an der die Siebenbürgische Jugendtanzgruppe Nürnberg maßgeblich mitgewirkt hat.
Der Kreisverband Nürnberg beteiligt sich alljährlich am Fränkischen Erntedankfestzug in Fürth. Daher recherchierte und dokumentierte Stefanie Grolig von der Frankenredaktion im Rahmen einer Projektarbeit diesen Sendebeitrag.




Pressespiegel

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien vom 26. September
Diesmal nicht auf Wolke Siebenbürgen...
... sondern "in medias res" zum 28. Sachsentreffen in Mediasch im Zeichen der Hundertjahrfeier.

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien vom 26. September
Goldene Ehrennadel des Deutschen Forums für Bernd Fabritius
Bundesbeauftragter der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten äußerte sich zur innenpolitischen Gegenwart.

Focus Online vom 13. September
Das Land Hessen und Rumänien wollen ihre Beziehungen intensivieren und künftig stärker kooperieren.

Deutsche Welle vom 5. September
Nazi-Vergleiche belasten deutsch-rumänische Beziehungen
In Rumänien hat die Verleumdungskampagne gegen die deutsche Minderheit und Präsident Klaus Johannis einen neuen Höhepunkt erreicht. Berlin fordert eine klare Distanzierung der rumänischen Regierung.

Uelzener Presse vom 31. August
Spätaussiedler bei der Rentenhöhe gerechter behandeln
Niedersächsische Landesbeauftragte Westmann: "Wir sollten die Lebensleistung der Menschen würdigen".

ARD Wien / Südosteuropa vomm 31. August
Rumäniens mächtigster Mann
Kritik an Liviu Dragneas Machtgier steigt.




Facebook

Wo man singt, da lass dich ruhig nieder, böse Menschen haben keine Lieder.