Bärenjagd

Mann, 52 Jahre, aus Kuschma/Auen


Aufnahme anhören: Play drücken | In eigenem Fenster öffnen Player

Aufnahme speichern (1.6 MB, Mp3, ca. 3:31 Minuten)
Mit rechter Maustaste auf obigen Link klicken und "Speichern ..." wählen.

Im Herbst 1961 war der Sprecher auf der Jagd mit fremden Herren aus Deutschland. Die Treiber drängten den Bären mit "Hohoho"-Rufen in die Richtung der Herren, die ihn mit mehreren Schüssen erlegten. "Drei Meter achtzig an Gewicht" war der Bär. Nachdem der Bär ins Dorf gebracht, wurde ihm das Fell abgezogen und das Fleisch des Bären verteilt. Die Ehefrau des Sprechers hat dann Fleischknödel - mit Knoblauch und viel Paprika - gemacht. Das ißt man nicht alle Tage.

Aufnahmejahr: 1963 - Veröffentlicht am 4. Dezember 2018

Schlagwörter: Jagd

Aus Mittel des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.

Aufnahmen benachbarter Orte

Bitte Umschalttaste (Shift) zum Zoomen gedrückt halten.
Aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

Schließen
Registrieren! | Passwort vergessen?
Schließen