Pali - Kultur - Sucht

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Seite 1 von 14 [1] [2] [3] [4] · · >|

Erstellt am 14.12.2010, 00:14 Uhr und am 14.12.2010, 00:15 Uhr geändert.
Ich möchte mal hier eine existenziele Frage für alle ausgewanderten Sachsen stellen, die jetzt sogar eine saisonaler Dringlichkeit hat.
Alle traditionsbewußten Sachsen genießen Pali als Appetitanreger. Nun will man nicht nur eigene Traditionen weiterführen, sondern auch weltoffen anderen Bräuchen gegenüber sein, d.h. nun auch Pali zur Verdauung.

Frage: Was ist nun ein Sachse, der Pali sowohl aperitiv als auch digestiv genießt:
- ein gesundheitsbewußter Mensch;
- ein weltoffener Mann;
- ein Kultur verbrämmter Säufer?

Beiträge von Menschen mit Tiefgang (Heidegger- und Lacan-Schüler werden bevorzugt wahrgenommen und verehrt) sind erwünscht.
Philosophen, die meinen , dass das Wort "Philosophie" auf zwei griechische Wörter zurückgeht , Liebe zur Weisheit, Wahrheit etc., dürfen mitmachen. Philosophen, die glauben, dass das Wort auf zwei sächsische Wörter zurückgeht: vil sofen (viel saufen) müssen mitmachen.
Therapeuten, in deren Berufsbezeichnung das Wort "logos" auftaucht (kein Schwein kann nachvollziehen wieso) werden aus eigenem Interesse mitmachen. Schließlich müssen sie gegenüber dem Arbeitgeber oder einer Anstandsdame (Mutter, Frau, Freundin etc.) ihren Aufenthalt hier rechtfertigen. Zweitens schöpfen sie aus den Abgründen anderer die nötige Energie, die sie brauchen, um den eigenen zu entfliehen.
Erstellt am 14.12.2010, 04:19 Uhr und am 14.12.2010, 04:21 Uhr geändert.
@ Johann: Ihre Anregungen sind interessant und wollen (wenn ich richtig verstanden habe) eine breite Palette ansprechen. Allerdings scheinen mir die Formulierungen etwas kompliziert für ein breites Publikum, zu philosophisch (vielleicht sind Sie auch einer, was das Ganze dann einigermaßen erklären könnte). Außerdem besteht die Gefahr, dass sie Ihre Sachsen unbewusst (oder?) als Säufer abstempeln. Jedenfalls könnte man es so verstehen. Meinen Sie nicht?
Erstellt am 14.12.2010, 15:10 Uhr und am 14.12.2010, 15:37 Uhr geändert.
Meinung 1:
http://www.youtube.com/watch?v=aDQJAJPeosw

Meinung 2:

Ein bisschen Pali hat noch nie geschadet...

Meinung 3:
http://www.youtube.com/watch?v=XplkMnnXb0w
Erstellt am 14.12.2010, 17:59 Uhr und am 14.12.2010, 18:04 Uhr geändert.
@ Zugspitze schrieb
"Außerdem besteht die Gefahr, dass sie Ihre Sachsen unbewusst (oder?) als Säufer abstempeln. "
1. Sind Sie kein Sachse?
2. Wieso sollte nur eine von drei Möglichkeiten auf alle zutreffen?

Unseren Graefen, für Nicht-Siebenbürger das sind die Oberindianer bei den Sachsen, haben hier ein Forum für "Lachen uch Nodinken" (Lachen und Nachdenken) eingerichtet.
Anscheinend ist das Denken keine verbreitete Tätigkeit bei den Sachsen, den die Beiträge in anderen Foren sind, wie unsere Graefen richtig vorher sahen, eher subjektive Gefühlsausbrüche.

Auch die gelegentliche Benutzung des Denkorgans produziert oft nur lasterhaftes.
Damit dies nicht im globalen Dorf auffällt, wurde hier vorsichtshalber kein Forum für tiefgründige Gedanken, sondern ein für "Lachen u .N" eingerichtet.
Damit kann man immer sagen, dass das Ergebnis eines langwierigen Denkprozesses eigentlich etwas humorvolles ergeben hat
Von PR verstehen unsere Oberindianer etwas. Soweit ich mich erinnere, geht dieses Forum auf die Initiative von, dreimal dürft ihr raten:
Graef
Buchner
Fabritius
zurück?

@ bankban
Danke, der erste Beitrag ist Spitze, immerhin hat es auch eine Frau zu den vilo sofenen geschafft.

Den Kommentar eines rumänischen Historikers von Weltrang sollte man tunlichst zur Kenntnis nehmen:

"palinca este o bautura traditionala romaneasca, si intradevar, printre cele mai puternice in alcool. Facuta din mere, prune, caise, struguri in unele zone... e printre cele mai vechi bauturi provenind chiar din perioada dacica. Savurati-o in Romania :p"

pavel_chinezul
Erstellt am 14.12.2010, 18:04 Uhr
Wenn schon Pali, dann bitte nicht alleine!

http://www.n-tv.de/panorama/Saufkumpane-kann-man-mieten-article2148346.html

Trinken ist nicht schön, aber alleine trinken ist noch unschöner...
Erstellt am 14.12.2010, 18:09 Uhr
Den Namen jenes Historikers von Weltrang würde ich gerne erfahren... sich so zu blamieren!
Klar, palinka ist rumänisches Erzeugnis und deshalb in der EU als Hungarikum geschützt, weil Dakien ungarisches Territorium ist, (nicht wahr ... aurel?) ;-)
Erstellt am 14.12.2010, 18:22 Uhr
@Johann: Zu Ihrem Beitrag:

1. Nein, ich bin kein Siebenbürger Sachse.
2. Sie äußern sich ziemlich von Oben hinsichtlich Ihrer Landsleute. Mag sein, dass einige Kommentare nicht das von Ihnen erhoffte Niveau haben, aber ich habe auch sehr gute gelesen.

Bis bald
Erstellt am 14.12.2010, 18:37 Uhr
@ Zugspitze

Da ich ja einige Beiträge hier in den letzten 10 Jahren verfasst habe (seit 2007 sind 360 Beiträge im Forum und 75 Kommentare in der SbZ, gilt meine Bewertung natürlich auch für diese.

Witze verfassen, ist anscheinend nicht gerade meine Stärke
Erstellt am 22.12.2010, 10:08 Uhr
@ Johann: Habe das Ganze auch nicht als Witz verstanden.
Erstellt am 22.12.2010, 15:01 Uhr
Sehr geehrter Johann,
wie erbärmlich tief ist einer gesunken, der sich erdreistet, sich an denen zu vergreifen die krank sind? Das sind nämlich die Süchtigen und zwar alle, weltweit!
Ist das ein Privileg, das sie sich herausnehmen aufgrund ihrer Herkunft?
Haben sie vor ihrer Geburt einen Antrag gestellt, in welches Land sie hineingeboren werden wollen, in welche Familie und/oder in welchen Kulturkreis?
Wie arm ist ihre Seele, wenn es für sie notwendig ist, mit ihren Beiträgen anzuecken um Aufmerksamkeit zu bekommen?
Therapie, klingt gut! Möchten nicht sie, recht bald, eine beginnen?
Oder habe ich ihren Beitrag falsch verstanden?
Erstellt am 22.12.2010, 16:36 Uhr
In der Tat gibt es Siebenbürgerinnen, die anscheinend nicht einmal in vorgesehenen Räumen (Keller oder eigens dafür eingerichteten Räumen) lachen können.
Erstellt am 22.12.2010, 16:45 Uhr
Das ist die Art von Witzen wie über Gelähmte,Blinde usw.
Nicht jeder hat diese Art von Humor die dafür vonnöten ist.
Erstellt am 22.12.2010, 16:47 Uhr
Also ein Sachse trinkt eigentlich nie alleine (Ausnahmen bestätigen die Regel) härtere Sachen, aber wenn er trinkt, dann aus Schnapsgläsern und nicht aus Wassergläsern. So viel (Trink)Kultur muss schon sein

slash
Erstellt am 22.12.2010, 17:03 Uhr und am 22.12.2010, 17:06 Uhr geändert.
Hier etwas zur Entkrampfung der Essigkrugleute

Spät abends kommt ein Mann aus seiner Stammkneipe nach Hause.
Seine Frau wacht durch den Lärm auf und fragt ihn, was er denn für einen Lärm macht.
Er: "Die Schuhe sind umgefallen."
Sie: "Das macht doch nicht so einen Höllen-Krach!"
Er: "Ich stand noch drin."

walter-georg
Erstellt am 23.12.2010, 21:58 Uhr
Lieber Johann: Als Sachse habe ich wiederholt versucht deine Zeilen irgendwie als lustig zu deuten. Ist mir leider nicht gelungen.

Bitte sei mir nicht böse, aber es scheint so zu sein, dass dein Beitrag nicht unbedingt als Witz verstanden worden ist. Wäre ganz nett, wenn du mir die poantă erklären würdest.

Seite 1 von 14 [1] [2] [3] [4] · · >|

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Schließen
Registrieren! | Passwort vergessen?
Schließen