POLITISCHER WIDERSTAND, Unterschriftenaktion auf Portal OpenPetition für die Abschaffung der 40%-Kürzung der Fremdrenten

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Seite 5 von 32 |< · · [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] · · >|

Erstellt am 02.12.2018, 21:03 Uhr
Wo habe ich mich gegen die Petition ausgesprochen?

Aber, aber, "Göttchen", weshalb auf einmal so unschuldig? Du - und deinesgleichen - habt doch überhaupt nix dagegen, aber dafür meckert ihr ständig an diesem und jenem hinsichtlich genau dieser Petition!... Mal hat der Autor zu scharf formuliert, mal wendet er sich an die Falschen, mal... Merkst du denn wirklich nicht, dass in diesem Forum in der Zwischenzeit eigentlich jeder versteht, was ihr eigentlich wollt...?

Natürlich schützt Alter vor Torheit nicht! Die Geschichte kennt da so manche Beispiele - man sehe dazu bloß Hitler, Stalin oder Ceauşescu. Es soll allerdings auch Menschen geben, die sich ab/in einem bestimmten Alter damit beschäftigen, sich um das Wohl Anderer zu beschäftigen, ohne das eigene Volk zu vernachlässigen! Genau hier scheint dein - und deinesgleichen - Problem zu liegen/bestehen!

Meine Wenigkeit hat heute eine Veranstaltung unserer Landsleute in München besucht und sich dabei von neuem einen Eindruck bezüglich der Denkweise unserer Landsleuten machen können. Vielleicht liegt es am Alter, vielleicht aber auch nicht, liebes "Göttchen", denn mir waren die Anliegen unserer Leute schon seit meiner Jugend sehr wichtig! Nicht umsonst nannte man mich - gilt bis heute - "der Sochs".
Dass dich Demos mehr interessieren, als solche Veranstaltungen, mag ja sein, trotzdem würde ich dir - und deinesgleichen - vorschlagen, auch die in diesem Fall total andere Mentalität der etwas älteren Generation zu respektieren. Ist nur ein Vorschlag...
Erstellt am 02.12.2018, 21:07 Uhr und am 02.12.2018, 21:08 Uhr geändert.
Gab es auf der Veranstaltung, die du heute besucht hast, auch alkoholische Getränke und hast du sie auch eingenommen?
Erstellt am 02.12.2018, 21:32 Uhr
Nix eingenommen, betickelt (Kronstädterisch) als Normalzustand. "Widerstand" von rechts!
Erstellt am 03.12.2018, 00:19 Uhr
Gab es auf der Veranstaltung, die du heute besucht hast, auch alkoholische Getränke und hast du sie auch eingenommen?

Liebes "Göttchen", merkst du wirklich nicht, dass eine so plumpe Ablenkung vom Thema nicht zu deinen/euren Gunsten ausgelegt werden kann? Diebezüglich hat man euch tatsächlich miserabel vorbereitet.

Es könnte allerdings auch sein, dass dich/euch einige meiner Themen interessieren würden. Nur zu!
Erstellt am 03.12.2018, 00:36 Uhr
Nix eingenommen, betickelt (Kronstädterisch) als Normalzustand. "Widerstand" von rechts!

Man muss also nix einnehmen, um laut Kronstädterischer Auffassung betickelt zu sein. Für mich ein Rätsel, denn während meiner Durchfahrten - leider weniger Aufenthalte - durch diese bewundernswerte Stadt - genoss man zwar die einmalige Landschaft, betickelt war man - so eindrucksvoll war Kronstadt nun auch nicht - trotzdem als normaler Tourist weniger.
Wenn @seberg glaubt, dass dieses Betikeln von rechts oder links kommt - ich gehe mal davon aus, dass er Windrichtungen meint -, könnte es vielleicht auch sein, dass er sich nicht mehr so genau erinnern kann, aber was soll`s..., man wird eben nicht jünger...
Erstellt am 03.12.2018, 01:39 Uhr und am 03.12.2018, 01:48 Uhr geändert.
Wie? Herr Wolff und die "Lügenpresse"?

"@bankban und die Wahrheit" Du meinst also, lieber @seberg, man solle schon irgendwie der Wahrheit freien Lauf lassen, wie es dein Adjutant in meinem Fall "erübrigt" hat...
Laut @gerri warst du Teil einer vermögenden Familie. Dafür kannst du natürlich nix. Wofür du trotzdem - meine Meinung - etwas tun könntest, wäre, dich von abwertendem Verhalten gegenüber der Mehrheit zu enthalten. Es ist nämlich nicht so, dass man - damit meine ich z.B. mich - deiner Person verschiedene Errungenschaften nicht anerkennen würde, vielmehr geht es darum, dass dies auch auf Gegenseitigkeit beruhen müsste (!!!), doch dafür wurdest du nicht "ausgebildet"... Dein Adjutant noch weniger...

Fazit: Euer Duett ist hier im negativen Sinn schon berüchtigt, doch das stört euch nicht weiter. Eigentlich habt ihr schon seit euren Anfängen hier "taie şi spânzură angewandt, und das mit einer Gründlichkeit, die kaum einen Widerstand zuließ. Der Einzige, der euch diesen Frevel aufgezeigt hat, war ich!!!
Da tut @bankban in einem seiner Beiträgen so, als wäre ihm meine Person egal, und besteht danach über zwei Wochen, dass genau dieser Person die Schreibrechte entzogen werden..

Fazit: @seberg: Wer auch immer sich unter diesem ... meldet, ist Vergangenheit. Man versucht zwar noch einiges aus "stolzen" Zeiten, doch es gelingt kaum noch...
@bankban: Eine Mamba in ihren wohl letzten Zügen. Hoffentlich

Ohne Punkt(u)ation...

P.S. Hoffe sehr, dass mich in den folgenden Stunden - außer meiner Frau - niemand stört!!!
Erstellt am 03.12.2018, 05:57 Uhr
@kokel: Da Sie auffällig häufig zu Kategorisierungen neigen, dekliniere ich schon mal vorsorglich:
ich und meinesgleichen - du und deinesgleichen - sie/er und ihresgleichen/seinesgleichen - wir und unseresgleichen - Ihr und Euresgleichen - sie und ihresgleichen.

Gleichen kann man in dieser oder jener Hinsicht, in Bezug auf bestimmte Kriterien. Wie hängt das einander Gleichen aber mit Identität, dem "Einssein" zusammen , berücksichtigt man des Lebens bunte Vielfalt, Diversität? Eine knifflige, philosophische Fragestellung. Hierauf genehmige ich mir jetzt einen Morgenkaffee. kokel, bitte übernehmen Sie!

kaltenberg
Erstellt am 03.12.2018, 12:42 Uhr
Wenn jeder 5 Personen überzeugt diese Petition zu Unterschreiben dann kommen wir auf 50000 Stimmen.
Es haben sich doch hier im Thread schon über 10000 Personen über den Sinn der Petition informieren können.
Warum geht das so Langsam mit der Beteiligung?
Macht doch mit.Es geht um doch um unsere Rente.
Grüße
von Kaltenberg
Erstellt am 03.12.2018, 12:54 Uhr und am 03.12.2018, 13:18 Uhr geändert.
Gleichen kann man in dieser oder jener Hinsicht, in Bezug auf bestimmte Kriterien. Wie hängt das einander Gleichen aber mit Identität, dem "Einssein" zusammen , berücksichtigt man des Lebens bunte Vielfalt, Diversität?

Gleichen und gleichen sind oft differenziert zu sehen. Dabei braucht man nicht unbedingt eine für alle sichtbare Identität, denn in diesem Fall könnte man doch zwischen dir und deinesgleichen... kaum Parallelen herstellen, weil ihr aus meiner Sicht zu feige seid eure Identität preiszugeben. Schon hier gleicht ihr euch alle, weil ihr aus dem Verborgenen heraus agiert. Darauf soll hier allerdings nicht näher eingegangen werden, weil es ein Recht ist, das man respektieren sollte, auch, wenn`s dem Einen oder Anderen nicht passt.
Mich stört vielmehr eine andere Gleichheit zwischen euch: Das Vorziehen Fremder zu ungunsten der eigenen Bevölkerung! Hoffentlich verstehst du jetzt, was ich meine...

Gestern hat mir ein Teilnehmer am Adventfest nachvollziehbar vorgerechnet, um ungefähr welche Summe es sich handeln würde, wenn man den Aussiedlern die woanders geleisteten Jahre für die Rentenversicherung voll anerkennen würde. Diese ist um Einiges (!!!) geringer, als diejenige, die der deutsche Staat für die Flüchtlinge aufbringt - sogar kaum der Rede wert. Anscheinend fehlt es da an gutem Willen, was sehr zu bedauern ist.

Da wäre auch noch etwas, was bis jetzt nie erwähnt wurde: Im Unterschied zu den Einheimischen musste Unsereiner praktisch - von vielleicht zwei Kisten abgesehen - alles zurücklassen, was er im Laufe vieler Jahre erworben hatte. Sich hier eine neue Existenz mit einer kastrierten Rente neu aufzubauen, war/ist bestimmt nicht einfach. Auch dies sollte man unseren Politikern vor die Nase halten und sie fragen, wie denn sie in solch einer Lage gehandelt hätten??? Vielleicht kommen sie dann zur Einsicht, dass man einlenken sollte.
Erstellt am 03.12.2018, 13:57 Uhr und am 03.12.2018, 14:02 Uhr geändert.
Bisher sind es nur 3 User, die unsere Petition nicht offen unterstützen.
Davon gibt es nur einen, von dem wir wissen dass er aus einer Kronstädter deutschen Familien stammt. Die anderen 2 sind sozusagen Anonyme die unter Pseudonym agieren.
Die Gründe warum Jemand nicht mitmacht können ja vielfältig sein.
Den @seberg interessiert das ganze womöglich darum nicht, weil er gar nicht in der allgemeinen Rentenversicherung Beiträge zahlte, sondern bei der Versicherung seiner Berufsparte. Oder er hält von Solidarität gar nichts. Oder er glaubt nicht an den Erfolg durch eine Petition. Oder warum auch immer.

Die anderen 2 sind womöglich keine Aussiedler mit Vertriebenenausweis und haben ein Recht auf die Anwartschaft auf Rente nur in Rumänien, wenn überhaupt Arbeitsjahre dort vorhanden.

Jeder hat das Recht auf die Wahl, keiner muss sich rechtfertigen. Oder, hätte halt irgendwelche andere Gründe, zum Beispiel möchte das ausschließlich nur Flüchtlinge unterstützt werden.
Vielleicht hat er/sie angst. Das Erhöhen der Rente anderer könnte sich ja auf eine Erhöhung seiner Rentenbeiträge auswirken. Oder auf eine Verschlechterung seiner Hartz IV - Bezüge.
Aber wenn es ihn nicht interessiert, sollte er/sie sich hier auch enthalten und anderes Interessengebiet kommentieren.
Nützt ihm/ihr gegen die Petition zu sein, außer Neid?
Wäre keine positive Lebenseinstellung...

Unterstützt durch Eure Unterschrift unsere Petition an den Bundestag, gegen Diskriminierung:

https://openpetition.de/!fkwdj
Erstellt am 03.12.2018, 14:34 Uhr und am 03.12.2018, 14:52 Uhr geändert.
Hallo keinsachse, ich muss doch nochmal Bezug nehmen auf Deinen Beitrag im anderen threat, bez. Zustimmung Baden-Württembergs zur Bundesratsaktion Bayerns. Ich hatte den Brief des Sozialministeriums B-W, veranlasst von der Staatskanzlei, in den Fingern. Selbst wenn ich das glauben würde, bleibt es dabei, dass die Akte im Bundesrat in den Schubladen irgend welcher "Fachabteilungen" weiter schlummert. Es müsste vielmehr, wie uns Herr Schoger informiert hat, ein Bundesland der Antrag reaktivieren. Ob das geschehen ist, wissen wir nicht. Wenn er aber wachgeküsst wäre, von den "Fachabteilungen" befürwortet wäre, käme er im günstigsten Fall, irgendwann, erneut auf die Tagesordnung. Und dann? Ja dann werden sich mit hoher Wahrscheinlichkeit GRÜNE, LINKE, SPD-regierte/mitregierte Länder finden, die sagen: nöööö, wollen wir nicht, machen wir nicht! Dann hätte man schon mal die schöne Ausrede, wir wollten ja, aber die bösen anderen nicht! Aber selbst wenn ein Pfingstwunder geschehen sollte, der Antrag kommt auf die Tagesordnung, wird von der Mehrheit befürwortet (reicht einfache Mehrheit überhaupt?), wird die heiße Kartoffel der Regierung zur Entscheidung vorgelegt. Der Bundesrat darf gar nichts selbst entscheiden, er kann nur zustimmen oder ablehnen, was die Regierung entscheidet, und vorschlagen. Und wir sind wieder bei denen, die es schon lange hätten beschließen können, wenn sie es echt gewollt hätten, wie andere Rentensachen, die unlängst entschieden wurden. Gerade darum bleibe ich bei der Überzeugung, dass die Aktion Bundesrat nur eine üble und perfide Diversion war und bleibt, um dem Publikum Aktivität vorzutäuschen.

https://openpetition.de/!fkwdj
Erstellt am 03.12.2018, 14:52 Uhr und am 03.12.2018, 14:53 Uhr geändert.
Ich hatte den Brief des Sozialministeriums B-W, veranlasst von der Staatskanzlei, in den Fingern.
Also, vielen Dank für Deine Initiative, Peter Otto!
Auch wenn die Sache nur einen Handbreit vorankommen sollte dadurch, es ist doch ein positives Zeichen.
Aussiedler mit und ohne Fremdrente, unterschreibt die Petition an den Bundestag!

https://openpetition.de/!fkwdj
Erstellt am 03.12.2018, 15:23 Uhr und am 03.12.2018, 15:44 Uhr geändert.
Hallo kaltenberg, hallo keinsachse, hallo kokel, danke für Eure aktive Unterstützung. Ich bin mir nicht sicher, ob die Zählung der Leser so erfolgt, dass die Zahl 10.000, 15.000, bedeutet, es seien soviel Individuen. Eher werden die Leser mehrfach gezählt, wenn sie zu einem threat mehrere Meinungen lesen. Da ich mittlerweile zur Überzeugung gelangt bin, dass UNSER Verein unsere Initiative keineswegs unterstützt, eher misstrauisch verfolgt und durch gezielte Löschungen behindert, habe ich überlegt, ob sich die Gutwilligen unter uns, unseren Lesern, nicht in der Breite unserer Organisation, in den Landes- Kreis- und Ortsgliederungen Unterstützung holen sollten. Die Email-Adressen der Gliederungen sind ja leicht auf der homepage der SbZ zu erfahren. Ist zwar umständlich, einfacher wäre ein zentraler Aufruf vom Verband, aber vorba romanului: de unde nu e (bunavointa), nici Dumnezeu nu cere! Warum das so ist, werden wir vielleicht auch mal erfahren. Meine Bitte, auf der SbZ einen Link zur Petition einzurichten, wurde mit donnerndem Schweigen bedacht. Für die Aktion hoffe ich auf Freiwillige, wir müssen systematisch, Landesverband für Landesverband durchackern, und uns nicht überschneiden. Klaro, dass ich dabei bin, nehme mir z.B. Bayern vor. Vielleicht kommen wir doch, in anderer Form, auf die idee der mehrstufigen Rakete zurück. Und.. es werden viele mehrstufige Raketen sein, darauf können unsere Gegner Gift nehmen. Empört Euch!

https://openpetition.de/!fkwdj
Erstellt am 03.12.2018, 20:21 Uhr und am 03.12.2018, 20:21 Uhr geändert.
Hallo Landsleute, heute wurde eine weitere mehrstufige Rakete Richtung Internationale Raumstation gestartet. Dies ist eine Gelegenheit daran zu gedenken, was unsere Landsleute, Conrad Haas (1555) und Hermann Oberth (ab 1920) an diesen Errungenschaften der Menschheitsgeschichte beigetragen haben.
Wir waren wer, schon immer, und sind es noch heute!

https://openpetition.de/!fkwdj

kaltenberg
Erstellt am 03.12.2018, 20:54 Uhr
Warum registriert man sich denn nur mit 1 oder 2 Personen?
Im Formular können doch mehrere Personen mit ihrer Unterschrift nacheinander mit einer erneuten Unterschriftsbestätigung registriert werden und das mit der gleichen e-Mail Adresse.
Überzeugungsarbeit ist hier gefragt, andere mit ins Boot nehmen.

Thema ist geschlossen. Keine weiteren Antworten möglich.

Seite 5 von 32 |< · · [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] · · >|

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Schließen
Registrieren! | Passwort vergessen?
Schließen