Unsere Umwelt verändert sich. Im negativen Sinne. Was kann jeder Einzelne dagegen unternehmen ?

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Seite 14 von 15 |< · · [11] [12] [13] [14] [15] · · >|

Erstellt am 15.10.2019, 13:53 Uhr
Ein bisschen Spass muß sein:
CANICULĂ și GLOBUL PĂMÂNTESC!
Erstellt am 17.10.2019, 20:35 Uhr
Neue Systeme für die Wirtschaft | Wirtschaftsphilosoph Anders Indset
Anders Indset wuchs im norwegischen Røros auf. Mit 17 Jahren ging er für eineinhalb Jahre in die Vereinigten Staaten und machte dort seinen High School Abschluss. Parallel zum Studium kam Indset nach Deutschland, um die deutsche Sprache zu lernen und die Deutsche Philosophie in ihrer Muttersprache zu lesen.[4] Indset arbeitete ein Jahrzehnt als Unternehmer und Berater für Hidden Champions und DAX-Unternehmen.[5][6] 2017 trat er eine Tätigkeit im Aufsichtsrat des German Tech Entrepreneurship Centers (GTEC), einem Gründerzentrum zur Förderung von Unternehmertum und Technologie, an.
Erstellt am 19.10.2019, 10:28 Uhr und am 19.10.2019, 10:31 Uhr geändert.
Charlie >Deine Ahnen sind aus der BRD nach Siebenbürgen ausgewandert?
Es wirkt süß, so etwas zu glauben. Aber auch wenn dem so wäre, ist es nach 700 Jahren einfach lächerlich, sich auf so etwas zu berufen. Es gibt ganze Völker, die sind viel jünger.

"--Ich bin nicht auf Besuch gekommen,sondern habe meine rumänische Staatsbürgerschaft in Kronstadt beim CEC abbezahlt.Bin mit meiner Familie mit "Staatenlosem" Pass nach Deutschland gekommen,nach einem Monat waren wir deutsche Staatsbürger."
Das ist nun wirklich nicht die Frage. Ich denke, viele Flüchtlinge hätten auch gern die deutsche Staatsbürgerschaft.

"charlie,stell mir bitte nie mehr solche Frage,vergleich mich und meine Familie nicht mit diesen Flüchtlingen!"
Warum nicht? Wo liegt der wesentliche Unterschied?<

Der wesentliche Unterschied liegt nur darin, dass "Deutschstämmige, welche Deutsche Nationalität vorweisen können, in der BRD anderen Status bekommen!
Erstellt am 19.10.2019, 14:41 Uhr
Hi willi =)

dein letzter Beitrag gehört bestimmt in eine andere Diskussion!
Erstellt am 19.10.2019, 22:08 Uhr und am 19.10.2019, 22:21 Uhr geändert.
Welchen Einfluss hat eine Plastiktüte in Deutschland auf das Weltklima?
Welchen Einfluß hat Erdnußbutter auf die Erdrotation?
Erstellt am 20.10.2019, 01:25 Uhr
Huuuhuuuuuuu Diaaaaanaaaaaaaaaa......


...du beginnst doch da nicht schon wieder mit einer ziel- und wertlosen Diskussion, oder? Diese Fragen verwirren uns ziemlich bin ich mir ziemlich sicher. Jedoch falls diese Fragen ernst gemeint sein sollen, erklär uns doch bitte wozu du das wissen möchtest? Oder aber sprich einfach direkt das Thema / die Frage an, die du hier eigentlich beantwortet haben möchtest!

Wir sind in Deutschland, und hier braucht man nicht erst um den heißen Brei herum reden wenn man etwas auf dem Herzen hat. AUCH DU darfst einfach frei heraus über das reden, was du gerne ändern möchtest.

Du und auch ich wollen doch eig. nur unsere Gesellschaft zu einer guten machen und das Gesellschaftss-/Wirtschaftsystem so gut wie möglich machen, und nicht einzelnen Personen auf die Füße treten. Stimmt das nicht? :o)
Erstellt am 20.10.2019, 16:42 Uhr
Diana, ist ernst gemeint wenn du schreibst die Fragen wären ernst gemeint?
Erstellt am 22.10.2019, 10:19 Uhr
Beitrag zu differenzierteren Sicht und Diskussion zum Thema.

"Das ist die Sichtweise des reichen Westens"

Klimaforscher Hans von Storch warnt vor Aktionismus und Panik in der Klimadebatte. Über Greta Thunberg: "Sie ist eine mutige junge Frau, die Beachtliches unter persönlichem Risiko geleistet hat. Leider wird sie als eine Heilsbringerin inszeniert"
Erstellt am 22.10.2019, 11:00 Uhr
Wie würde die Greta reagieren, wenn ihr jetzt, vor der nahenden kalten Jahreszeit, die Heizung abgestellt würde?
Erstellt am 23.10.2019, 18:28 Uhr und am 23.10.2019, 23:45 Uhr vom Moderator geändert.
Erstellt am 20.10.2019, 16:42 Uhr von charlie
Diana, ist ernst gemeint wenn du schreibst die Fragen wären ernst gemeint?


Warum wurde meine Antwort gelöscht?

[Wegen Beleidigung. Das Moderatorenteam]
Erstellt am 23.10.2019, 20:40 Uhr und am 23.10.2019, 20:41 Uhr geändert.
Wenige Konzerne für großen Teil des Plastikmülls verantwortlich
Wenige große Handelskonzerne sind Umweltschützern zufolge für einen großen Teil des weltweiten Plastikmülls verantwortlich. Die größten Plastikverschmutzer sind demnach Coca-Cola, Nestlé und Pepsi...... und gesundheitsschädlich sind diese Produkte auch noch. Also: Wasser aus der Leitung trinken und einheimisches Obst essen
Erstellt am 24.10.2019, 08:48 Uhr
Erstellt am 20.10.2019, 16:42 Uhr von charlie
Diana, ist ernst gemeint wenn du schreibst die Fragen wären ernst gemeint?


Warum wurde meine Antwort gelöscht?

[Wegen Beleidigung. Das Moderatorenteam]


Wen habe ich beleidigt, wenn ich schrieb: "sie haben nur dem Ernst seine Jacke an"? Gemeint waren die Fragen.
Erstellt am 24.10.2019, 12:32 Uhr und am 24.10.2019, 12:42 Uhr geändert.
Wie würde die Greta reagieren, wenn ihr jetzt, vor der nahenden kalten Jahreszeit, die Heizung abgestellt würde?

Gustavo? Meinst du das ernst? Auch falls du die Frage ernst meinst, zieht sie die Diskussion doch leider auch ins Lächerliche. Warum sollte Frau Thunberg es schlecht finden, wenn Leute heutzutage weiterhin Gasheizungen verwenden? =)

Ihr geht es nicht darum, jede klimaschädliche Einzelheit zu kritisieren, die heutzutage jeder Einzelne noch immer tun mag! Denn die Privatleute sind nicht schuld daran, dass sie sich klimafreundliche Dinge nur schwer leisten können.
Also nehmt es nicht PERSÖNLICH wenn eine junge Dame von der UN steht und in die Allgemeinheit hinaus spricht "Wie könnt ihr es wagen....?" Das was sie bei solchen Gelegenheiten sagt, möchte doch eigentlich so verstanden werden, wie es auch in jeder Schulklasse (auch bei euch früher schon) etliche Male vorkommt, wenn der Lehrer eine deutliche Durchsage an die ganze Klasse macht: "In Zukunft wird hier niemand mehr die Tafel ohne Erlaubnis mit Kreide beschmieren, sonst werden Strafarbeiten verteilt!". Bei so einer Ansage fühlt sich doch auch nicht jeder Schüler, der dabei unschuldig ist angesprochen, sondern nur diejenigen, die wissen, dass sie sich dabei schuldig gemacht haben fühlen sich angesprochen.
Ist der Vergleich so verständlich dargestellt?




Worauf FFF-Kritik abzielt, ist dass einige der heutigen Systeme, uns mittlerweile in diese, jetzige Situation geführt haben, dass eben :

- Normalsterbliche sich nicht so einfach für das Nutzen von Öko-Strom entscheiden können
- Normalsterbliche nicht einfach Fahrzeuge mit unkonventionellem Antrieb kaufen können
- Normalsterbliche sich nicht so einfach gegen das Benutzen von Plastik entscheiden können
- Normalsterbliche sich nicht so einfach "fair" produzierte Handys kaufen können

>>>>>>>>>>>> ...ich sehe dafür das Wirtschaftssystem in der Schuld. Ökologie-freundliches Handeln, darf nicht teurer sein als schädliches Handeln.


UND DIE EINZIGE DIREKTE FORDERUNG, DIE FFF AN DEN NORMALSTERBLICHEN HAT, ist : "Bitte hört euch den großen Konsens der Wissenschaftler weltweit an, und tragt deren Empfehlungen mit Nachdruck an eure politischen Vertreter!".
Erstellt am 24.10.2019, 19:43 Uhr und am 24.10.2019, 19:52 Uhr geändert.
Gustavo? Meinst du das ernst? Auch falls du die Frage ernst meinst, zieht sie die Diskussion doch leider auch ins Lächerliche.
Ich meine es ernst, und lachen dürfen wir auch noch
Das Problem:
Greta hat ihre Hausaufgaben nicht gemacht. Sie hat nicht bis zum Ende gedacht.Kritik ausüben kann jeder X Beliebiege. Wie wäre es, wenn sie ein paar Lösungen für das Problem hätte, eine geniale Idee zum Beispiel !!
Dabei könnte sie bestimmt einige Wissenschafler in ihr Segelboot aufnehmen. Erst dann wäre die Sache "rund".
Auch die lobenswerten jungen Menschen, die an diesen Demos teilnehmen, sollten einen Freitag einführen an dem sie Lösungen erarbeiten und forschen. Niemand hätte etwas dagegen. Ein Förderprogramm vom Staat gäbe es obendrauf: Da bin ich mir sicher.
P.S. Den Verdienst, die Öffentlichkeit sensibilisiert zu haben, darf man ihr natürlich nicht absprechen
Erstellt am 25.10.2019, 01:17 Uhr und am 25.10.2019, 01:32 Uhr geändert.
Tut mir leid, aber dein witzig gemeinter Einstieg in die Diskussion hier, kam nicht lustig rüber. =) Ein Smiley hätte mich vielleicht eher darauf gebracht, was deine tatsächlich Intention mit diesem Satz war. Aber weiter im Text....

Es mögen ja manche Leute in den Medien das Können, Potential, Weitsicht, oder andere Fähigkeiten von Greta in den Himmel gelobt haben. (es gibt wohl immer von ALLEN Extremen Meinungen entsprechender Vertreter / Fans) Aber ich behaupte, dass dennoch der Großteil der FFF-Bewegung und erst recht Greta selber NICHT behauptet, sie hätte/n die Weisheit von Geburt an mit Löffeln gegessen, sie hätte Maria Theresa gleich heilende Fähigkeiten, oder wie Jesus Christus Eingebungen und konkrete Pläne für eine überglückliche Zukunft der Menschheit. Wenn du dennoch tatsächlich solche Artikel oder Videos irgendwo greifbar haben solltest, bitte ich dich hier mal einen entsprechenden Link dazu einzustellen! Sowas lese ich immer gern.

Wenn du also Lösungen möchtest, von Kindern und Studenten,

Kritik ausüben kann jeder X Beliebiege. Wie wäre es, wenn sie ein paar Lösungen für das Problem hätte, eine geniale Idee zum Beispiel !!

...erinnere ich dich daran, was du sicher bisher auch schon mal von anderen FFFlern gehört hast :

Greta hat nicht die intelektuelle Weitsicht und Schärfe mit Wissenschaftlern einen Masterplan auszudenken. Das behauptet sie nicht von sich, und auch niemand mit gesundem Menschenverstand gesegnete Geist wird das von ihr für möglich halten oder gar erwarten. Sondern DAS prangert sie ja an, genau das wäre die Aufgabe der Regierenden seit langem...... das mit Wissenshaftlern endlich mal unter Volldampf und ohne geheucheltes Interesse anzugehen, statt ewig ewig Angst darum zu haben wie sich die Situation der Arbeitsplätze verändern könnte. Es muss natürlich einen Wandel mit viel Umschulung und staatlicher Hilfe geben. (Bildung ist ja bisher in D nun wirklich nicht der GRÖßTE Posten im Bundeshaushalt...... da ist noch einige Luft nach oben!)
Und auch die Mitglieder dieser Bewegung sind so jung und unerfahren... wie sollten sie mit ihrem so geringen Überblick über all die globalen physikalischen und wirtschaftlichen Zusammenhänge eines so komplexen Themas wie dem Klimawandel das Wissen und die Übersicht finden können, um mehrheitsfähige Lösungen zu erarbeiten??? Die FFF-Bewegung kann im ALLER BESTEN FALL (und selbst das ist unwahrscheinlich) jede in ihrem eigenen Land, aber eher noch in kleineren Regionen, wirken und GANZ VIELLEICHT Lösungen vorschlagen.

Die Lösungen meine Freunde, und auch die genialen Ideen, sind seit Jahren und teilweise Jahrzehnten vorhanden! Die Politker und Verantwortlichen sind nur bisher nicht in der Lage dazu gewesen, dieses Wissen ernsthaft in eine gesunde Wirtschaftsweise miteinfließen zu lassen...... stattdessen ist die oberste Maxime das BIP. :-/ (Brutto-Inlands-Produkt) Nur stellt sich doch auch für euch hoffe immer deutlicher und deutlicher heraus, dass dies als das einzigste "heilige Ziel" , verbunden mit einem "Wachstums"-Fetischismus in einigen Bereichen der Wirtschaft, kein Indikator für eine nachhaltige Wirtschaftsweise geschweige denn Lebensweise ist.

Dazu im folgenden zwei positive Beispiele aus dem Ausland. Wen wunderts... in den letzten 2 Jahren ist das nationale Budget für erneuerbare Energien - warum auch immer - fast auf 0 gekappt worden :
(sorry, aber globale Themen, kann man nur auf englisch lösen)


Gesellschaft gestalten :
This country isn't just carbon neutral — it's carbon negative | TED (19 Min.)
https://youtu.be/7Lc_dlVrg5M

Von Benutzern verlinktes Bild - Link zum Bild


Aktuell viel diskutierte Technik, um CO2 zu verringern :
Movie : Carbon Negative (15 Min.)
https://youtu.be/wVQIYYpJrNI

Von Benutzern verlinktes Bild - Link zum Bild


Sehr verständliche Erklärungen und Vorschläge für einen Umbau der Wirtschaft findet ihr (sogar von deutschen Wissenschaftlern ^^) in den auf der Vorseite eingestellten Videos. Diese Experten kennt vielleicht auch ihr schon.


Und viele Wissenschaftler und Ingenieure sagten schon ETLICHE Male öffentlich, was sie in ihren Schubläden vorbereitet und ausgearbeitet haben!! Das wisst ihr alle doch selbst auch gut genug! Nur wenn die gewählten Vertreter IMMER NOCH nicht selbst genug Aufmerksamkeit darauf richten, dann sind wir als Privatpersonen gefragt, uns in vereinzelte Themenbereiche (jeder wie er eben kann) einzuarbeiten, und dann unsere Vertreter dazu zu kontaktieren und daruf zu drängen!

Von Berthold Brecht stammte angeblich der Satz :
" Wo das geltende Recht zu Unrecht wird,
wird Widerstand zu Pflicht.
"


Woher wir unsere Expertise für einen großen Wissenschaftlichen Rat, der das globale Gesamtbild im Blick hat, zusammenkriegen können, ist bekannt. Diese Wissenschaftler sind da! ODER DENKT IHR NICHT AUCH, dass es schon ausreichend Vorschläge gab, um WENIGSTENS JETZT - wo es schon 5 nach 12 geschlagen hat - damit aufzuhören die Zuckerwürfelchen der Firmen-Lobbyisten einzusacken (in meinen Augen fällt sowas auch unter Korruption) und anzufangen im großen Stil (und mit entsprechenden Ausgleichsleistungen für jede dabei entstehende neue Gruppe oer Randgruppe) einen gesunden Umbau unseres Wirtschaftssystems einzuleuten??????


Und gerne werde ich euch auch in regelmäßigen Abständen mit Berichten dazu hier beliefern. Hat jemand Interesse daran?

ICH WIEDERHOLE GERNE, WAS ICH IM VORIGEN BEITRAG SCHON MAL SCHRIEB :

Die Einzige und wichtigste Forderung von FFF ist, das die Menschen in unserem System, die an den langen Hebeln sitzen bitte ENDLICH auf die Wissenschaftler und deren Emfpehlungen hören! Dass endlich die Politik nach dem Mapßstab der Nachhaltigkeit und Klimagerechtigkeit für Menschen und Tiere auf diesem Planeten ausgerichtet wird!
In nicht zu wenigen Grundgesetzen und Bündnis-Regelwerken ist das Recht aller Menschen auf eine intakte Natur verankert. Wer auch weiterhin sagt, er glaube den wissenschaftlichen Forschungen, der muss sich ehrlich und mit Nachdruck dafür einsetzen, das die Leitenden Menschen in dieser Gesellschaft Schritte einleiten, durch die der drohende Kollaps der Okosysteme und somit unserer Nahrungsketten und -ressourcen verhindert oder wenigstens die unabwendbaren schlechten Auswirkungen abgemindert werden können.

Seite 14 von 15 |< · · [11] [12] [13] [14] [15] · · >|

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Schließen
Registrieren! | Passwort vergessen?
Schließen