Politik aktuell

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Seite 346 von 346 |< · · [343] [344] [345] [346]

Erstellt am 24.12.2018, 13:29 Uhr
Hier die Service für Blender und Co.

Terroristen im Gazastreifen warnen Einheimische: "Weihnachten zu feiern ist böse" Link
Von URI BOLLAG
Flyer enthält einen Vers aus dem Qur'an, der die Muslime warnt: "Nicht den Weg der Juden und der Christen gehen, Gott ist nicht für die bösen Menschen."
Ein Flyer mit einem brennenden Weihnachtsbaum und Drohungen in arabischer Sprache, die das Feiern von Weihnachten verbieten, wurde von den Al-Nasser Salah al-Deen-Brigaden, auch als Specialty Brigade bekannt, vor dem christlichen Feiertag in Gaza veröffentlicht. Weihnachten markiert die Geburt von Jesus.

Ein Vers aus dem Qur'an, der auf der linken Seite des Flyers zitiert wird, warnt die Muslime, "den Weg der Juden und der Christen nicht zu gehen, Gott ist nicht für die bösen Menschen." Die Brigaden fügten hinzu, es sei "absolut verboten", die Feiertage in irgendeiner Form zu feiern.

Laut einer Regierungsquelle richtete sich der Flyer nicht nur an Muslime, sondern auch an arabische Christen, die im Strip lebten. Die Nichtregierungsorganisation Freedom House hat regelmäßig berichtet, dass die politischen Rechte und bürgerlichen Freiheiten der Bewohner Gazas durch mehrfache Interferenzsektoren stark eingeschränkt werden.
...
Im Gazastreifen leben ungefähr 1.000 Christen. Etwa 600 Personen erhielten eine Sondergenehmigung für die Feiertage, teilte die Jerusalem Post mit.
Erstellt am 27.12.2018, 21:11 Uhr
Erstellt am 28.12.2018, 08:36 Uhr

= Wau,wau,wenn Einer schon so anfängt mit seiner Rede.....
Erstellt am 28.12.2018, 12:00 Uhr
gerri - hast du auch den Rest verstanden, oder nur das wau?
Erstellt am 28.12.2018, 12:04 Uhr

= Tut mir Leid,ich versteh kein englisch,ist meiner Ansicht nach nicht so wichtig.
Erstellt am 31.12.2018, 14:01 Uhr und am 31.12.2018, 14:03 Uhr geändert.
Palestinian-American sentenced to life in prison by PA for selling properties to Jews
Palästinensisch-Amerikaner von PA zu lebenslanger Haft verurteilt, weil er Immobilien an Juden verkauft hatte

von KHALED ABU TOAMEH
31.12.2018
Der Mann, Isaam Akel, wurde im letzten Oktober von der PA festgenommen, obwohl er einen israelischen Personalausweis hatte.
Ein Gericht der palästinensischen Autonomiebehörde in Ramallah verurteilte am Montag einen palästinensischen Amerikaner zu lebenslanger Gefängnisstrafe, weil er am Verkauf von Immobilien an israelische Juden beteiligt war.

Der Mann, Isaam Akel, wurde im vergangenen Oktober von der Palästinensischen Autonomiebehörde festgenommen, obwohl er einen israelischen Personalausweis in seiner Eigenschaft als Einwohner von Ost-Jerusalem hatte.

Das US-Außenministerium und der US-Botschafter in Israel, David Friedman, hatten gegen die Inhaftierung von Akel durch die PA protestiert.

"Akels Inhaftierung steht im Widerspruch zu den Werten der USA und zu allen, die sich für ein friedliches Zusammenleben einsetzen", sagte Friedman im November auf Twitter. "Wir fordern seine sofortige Freilassung."
...

Seite 346 von 346 |< · · [343] [344] [345] [346]

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Schließen
Registrieren! | Passwort vergessen?
Schließen